Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

Foto-Show: Obstbaumkrebs erkennen und bekämpfen


Foto-Show: Obstbaumkrebs erkennen und bekämpfen

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Obstbaumkrebs: Erntefehler
1 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Vor allem besonders anfällige Apfelbaumsorten wie Cox-Orange, Berlepsch, Gala, Rubens, Topaz, Elstar, Idared, Braeburn, Goldparmäne und Fiesta sollte man möglichst nicht bei feuchter Witterung abernten.

Obstbaumkrebs: Übertragung
2 von 6
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Denn wenn eine der Pilzsporen auf eine nicht vernarbte Fruchtansatzstelle trifft, keimt sie dort bei feuchter Witterung aus und infiziert den Baum.

Obstbaumkrebs: Eintrittspforten
3 von 6
Quelle: vbogl.de

Auch andere Wundstellen wie Blattnarben, Schnittwunden und Rindenrisse dienen dem Pilzerreger Nectria galligena als Eintrittspforten, über die sich nicht nur Apfelbäume, sondern in selteneren Fällen auch Birnbäume und Laubgehölze wie Esche, Speierling, Pappel, Weide und Ahorn mit dem Obstbaumkrebs infizieren.

Obstbaumkrebs: Symptome
4 von 6
Quelle: Andreas Vietmeier, Landwirtschaftskammer NRW

"An Stamm und älteren Ästen treten meist größere Befallsstellen in Form von offenen Wunden auf", berichtet das Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee (KOB). "Auf der abgestorbenen Rinde bilden sich anfangs gut sichtbare, weißliche Konidienlager, später erscheinen kugelige, rötliche Fruchtkörper."

Obstbaumkrebs: Bekämpfung
5 von 6
Quelle: Andreas Vietmeier/Landwirtschaftskammer NRW

Befallene Stellen müssen bis ins gesunde Holz hinein ausgeschnitten und das Schnittgut im Restmüll werden. Befallen junge Triebe werden eine gute Handbreit unter der Befallsstelle abgeschnitten und entsorgt. "Umgürtet die Befallsstelle den Stamm bereits, muss der Baum gerodet werden", so die Experten des KOB.

Obstbaumkrebs: Vorbeugung
6 von 6
Quelle: Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee

Damit es nicht soweit kommt, empfehlen die Obstbaum-Spezialisten zur Vorbeugung die regelmäßige ausgewogene Düngung und Auslichtung der Bäume. Erntearbeiten und Winterschnitt sollten möglichst bei trockenem Wetter erfolgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website