Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Garten

...

Welche Tiere Sie bei Frost füttern sollten – und welche nicht

zurück zum Artikel
Bild 3 von 6
Eichhörnchen: Sie kommen meist ganz gut allein zurecht. Wenn allerdings die Temperaturen für längere Zeit unter den Gefrierpunkt sinken, friert der Boden so stark zu, dass die Tiere ihre Depots oft nicht mehr erreichen können. Dann können Sie den Tieren helfen, indem Sie Futterstellen anlegen. (Quelle: Getty Images/JMrocek)
JMrocek

Eichhörnchen: Sie kommen meist ganz gut allein zurecht. Wenn allerdings die Temperaturen für längere Zeit unter den Gefrierpunkt sinken, friert der Boden so stark zu, dass die Tiere ihre Depots oft nicht mehr erreichen können. Dann können Sie den Tieren helfen, indem Sie Futterstellen anlegen.

Anzeige

Eichhörnchen: Sie kommen meist ganz gut allein zurecht. Wenn allerdings die Temperaturen für längere Zeit unter den Gefrierpunkt sinken, friert der Boden so stark zu, dass die Tiere ihre Depots oft nicht mehr erreichen können. Dann können Sie den Tieren helfen, indem Sie Futterstellen anlegen.




shopping-portal