Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Foto-Show: Ratten im Haus vertreiben und bekämpfen


Foto-Show: Ratten im Haus vertreiben und bekämpfen

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Ratten im Haus: Vorratsschädlinge
1 von 15
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Viele Menschen ekeln sich vor Ratten. Doch auch rational betrachtet sind Ratten Vorrats-, Hygiene- und Materialschädlinge. Als Allesfresser machen sie sich über die gelagerten Lebensmittel her und verunreinigen diese durch Anfraß oder Kot- und Urinausscheidungen. zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Krankheitsüberträger
2 von 15
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Außerdem können Ratten oder die von ihnen eingeschleppten Parasiten Krankheiten wie Tollwut,Tuberkulose oder die Weil'sche Gelbsucht übertragen. Der Rattenfloh gilt als einer der Hauptüberträger der Pest, die in unseren Breiten allerdings heute so gut wie nie mehr vorkommt.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Vermehrung
3 von 15
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Ratten vermehren sich rasant und können bis zu zwölf Mal im Jahr jeweils bis zu 20 Junge werfen. Im Schnitt gebären die Weibchen etwa acht bis neun Junge pro Wurf. Wanderratten sind dann nach 2 bis 3, Hausratten nach 3 bis 5 Monaten selbst wieder geschlechtsreif. Wegen der schnellen Vermehrung muss man Ratten möglichst früh bekämpfen.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: scheue Ratte
4 von 15
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Eben dies ist aber gar nicht so leicht, weil die Nager sehr scheu sind und noch in der engsten Ritze Unterschlupf finden. Bekommt man eine lebende Ratte mit bloßem Auge zu Gesicht, liegt oft schon ein größerer Befall vor.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Kotspuren
5 von 15
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Schon vorher können frische Kotspuren einen Rattenbefall anzeigen. Etwa 40 solcher Kotballen scheidet eine Ratte täglich aus. Ist der Kot noch weich und glänzend, ist das ein sicheres Indiz dafür, dass Ratten im Haus sind.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: tote Ratte
6 von 15
Quelle: Alimdi/imago-images-bilder

Auch wenn man eine frisch verstorbene tote Ratte findet, ist dies ein klarer Nachweis für einen akuten Rattenbefall. Daneben deutet ein beißender Ammoniak-Geruch und braun-rote bis schwarze Schmierspuren auf Ratten im Haus hin.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Einschlupf
7 von 15
Quelle: Alimdi/imago-images-bilder

Um ins Haus einzudringen, nutzen Ratten noch die kleinste Öffnung. Ein Loch oder Spalt von zwei Zentimetern Größe reicht schon, damit sich eine Ratte hindurch zwängen kann. Zudem sind Ratten sehr gute Kletterer, können also problemlos auch über das Dach einsteigen, wenn dort irgendwo ein Ziegel fehlt oder sich ein anderer Einschlupf anbietet.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Toilette
8 von 15
Quelle: Steffen Schellhorn/imago-images-bilder

Wanderratten – die in Deutschland häufigste Art – sind zudem gute Schwimmer. Sie können aus der Kanalisation sogar über die Toilette in die Wohnung gelangen, wenn in der Abflussleitung keine Rückstauklappe installiert ist. Eine solche lässt sich bei Bedarf meist verhältnismäßig günstig nachrüsten.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Müll
9 von 15
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Offene, leicht zugängliche Mülltonnen und -eimer drinnen wie draußen ziehen Ratten an. Vor allem Biomüll und gelber Sack sollten so deponiert sein, dass die Nager sie nicht erreichen können.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Kompost
10 von 15
Quelle: Chromorange/imago-images-bilder

Auch ein schlecht durchmischter Komposthaufen mit zu hohem Anteil schlecht verrottender Essensreste oder gar Fleischabfällen zieht die Tiere an. Ein gut geplanter und gut durchmischter Komposthaufen hingegen ist unproblematisch.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfenzum Artikel: Kompost anlegen – was nicht auf den Komposthaufen gehört

Ratten im Haus: Schlagfallen
11 von 15
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Beköderte Schlagfallen sind der Klassiker zur Ratten- und Mäusebekämpfung. Werden sie ausgelöst, schnappt der Bügel zurück und bricht dem Nager das Genick. Allerdings taugen die Fallen nur zur Bekämpfung einzelner Tiere. Bei einem massiven Befall verlieren sie schnell an Wirkung, weil die Ratten den Köder nicht mehr annehmen. zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Lebendfalle
12 von 15
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Tierschützer allerdings kritisieren Schlagfallen immer wieder als grausam und mit dem Tierschutzgedanken nicht vereinbar. Sie raten zur Lebendfalle. Das eingefangene Tier wird dann mit reichlich Abstand zum eigenen Haus wieder ausgesetzt. Wie Schlagfallen eignen sich Lebendfallen vor allem zur Bekämpfung vereinzelt auftretender Nager.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Rattengift
13 von 15
Quelle: Chromorange/imago-images-bilder

Bei einem massivem Rattenbefall kommt man um Gift manchmal nicht herum. Doch Vorsicht: Viele frei verkäufliche Präparate dürfen vom Privatmann gar nicht angewendet werden. Enthält das Produkt die Wirkstoffe Bromadiolon, Brodifacoum, Difethialon, Flocoumafen oder Difenacoum darf es nur der professionellen Schädlingsbekämpfer mit Sachkundenachweis einsetzen.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Schädlingsbekämpfer
14 von 15
Quelle: EQ Images/imago-images-bilder

Profis sind darin geschult, Rattengift so einzusetzen, dass ungewollte Vergiftungen von Mensch und Haustier weitgehend ausgeschlossen sind. Unser Rat: Setzen Sie auch die für Privatanwender zugelassenen Rattengifte mit den Wirkstoffen Chlorophacinon, Coumatetralyl und Warfarin nicht auf eigene Faust ein oder lassen Sie sich zumindest vorher fachkundig beraten.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus: Hausmittel
15 von 15
Quelle: Kamerapress/imago-images-bilder

Die Wirksamkeit vieler oft empfohlener Hausmittel wie Terpentin, Cayennepfeffer, Chilis, Gewürznelken oder Minze ist nicht nachgewiesen. Sicher ist lediglich, dass viele Katzen gute Rattenjäger sind. In der Wohnung allerdings sollte man seinen Stubentiger nicht auf Rattenjagd schicken. Denn das ist eine doch recht blutige Angelegenheit.zum Artikel: Ratten im Haus wirksam vertreiben und bekämpfen

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website