HomeHeim & Garten

Rasenpflege: Wie Sie Ihren Rasen bewässern, düngen und mehr


Rasenpflege: Wie Sie Ihren Rasen bewässern, düngen und mehr

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Ein Rasenmäher mäht
1 von 5
Quelle: imago-images-bilder

Je kürzer Sie den Rasen mähen, desto dichter wächst er nach. Dabei ist es aber wichtig, die Höhe konstant zu halten, denn plötzlicher Laubverlust schadet dem Wachstum. Sie sollten den Rasen also regelmäßig etwa einmal pro Woche mähen. In der Wachstumsperiode ist es sogar sinnvoll, alle vier Tage zu mähen.

Den Rasen vertikutieren
2 von 5
Quelle: imago-images-bilder

Beim Vertikutieren wird Moos, Unkraut wie etwa Klee im Rasen und altes, trockenes Gras von dem Rasen entfernt. Dadurch kann das Gras wieder "frei atmen" und sein Wachstum wird angeregt. Allerdings wird dabei auch das Gras beschädigt. Deshalb sollte man nur ein-, höchstens zweimal im Jahr den Rasen vertikutieren.

Der Rasen wird gedüngt
3 von 5
Quelle: imago-images-bilder

Vergilbte Halme, dünnes Wachstum oder auch Pilze im Rasen können ein Hinweis darauf sein, dass das Gras mehr Nährstoffe braucht. Diese bekommt es am besten durch besondere Rasendünger. Idealerweise sollten Sie direkt nach dem Mähen düngen, so gelangen die Nährstoffe schneller in den Boden.

Der Rasen wird mit einem Sprühschlauch bewässert
4 von 5
Quelle: imago-images-bilder

Um zu prüfen, ob der Rasen Wasser braucht, können Sie darauf fest treten: Richten sich die Grashalme nicht wieder auf, sollten Sie sie bewässern. Erst wenn der Sprenger ein bis zwei Stunden lang läuft, kann man davon ausgehen, dass das Wasser bis tief in den Boden eingedrungen ist und nicht einfach in der Sonne verdünstet. (Weitere Tipps: Rasen bewässern)

Rasen nachsäen
5 von 5
Quelle: imago-images-bilder

Nicht nur dann, wenn Sie einen neuen Rasen anlegen, sollten Sie säen. Am besten sollte man den Rasen jeden Frühling nachsäen: So wächst das Gras dichter und Unkraut wird verdrängt. Auch an kahl gewordenen Stellen können Sie Ihren Rasen nachsäen. Eine Alternative dazu wäre, Rollrasen zu verwenden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website