Sie sind hier: Home >

Heim & Garten

...

Heilpflanzen: Von Kamille über Thymian bis Weißdorn

Bild 2 von 10
Das eher Hirtentäschelkraut sieht nicht nur hübsch aus, es ist auch sehr gesund. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
(Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der unscheinbare Hirtentäschel wächst meist auf Wiesen und Feldern und gilt eher als Unkraut. In der Naturheilkunde wird Hirtentäschel durch seine zusammenziehende Wirkung vor allem blutstillend eingesetzt, so zum Beispiel bei zu starken Monatsblutungen oder nach einer Geburt. Hirtentäschelkraut regt zudem den Kreislauf und die Verdauung an und wirkt harntreibend und schmerzlindernd.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal