HomeLebenFamilieFreizeitHaustiere

Die zehn schrägsten neu entdeckten Tier- und Pflanzenarten


Die zehn schrägsten neu entdeckten Tier- und Pflanzenarten

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Die Spinne Eriovixia gryffindori sitzt auf einem Blatt.
1 von 10
Quelle: Sumukha J. N./ESF

Die Spinne Eriovixia gryffindori haben Wissenschaftler in Indien entdeckt. Benannt wurde sie nach der Harry-Potter-Figur Godric Gryffindor, deren Hut in seiner Form der Spinne ähnlich sieht

In Malaysia wurde diese Laubheuschrecke gefunden, die Eulophophyllum kirki.
2 von 10
Quelle: Peter Kirk/ESF

In Malaysia wurde diese Laubheuschrecke gefunden, die Eulophophyllum kirki

Die Ratte Gracilimus radix bevorzugt anders als viele ihrer nächsten Verwandten nicht Fleisch als Hauptgericht: Der Allesfresser knabbert besonders gern an Wurzeln.
3 von 10
Quelle: Kevin Rowe, Museums Victoria/FSE

Die Ratte Gracilimus radix bevorzugt anders als viele ihrer nächsten Verwandten nicht Fleisch als Hauptgericht: Der Allesfresser knabbert besonders gern an Wurzeln

Der Tausendfüßler Scolopendra cataracta hat 20 Beinpaare und kann tauchen.
4 von 10
Quelle: Siriwut, Edgecombe and Panha/ESF

Der Tausendfüßler Scolopendra cataracta hat 20 Beinpaare und kann tauchen

Der Tausendfüßler Illacme tobini kann bis zu 750 Beine haben.
5 von 10
Quelle: Paul Marek, Virginia Tech/FSE

Der Tausendfüßler Illacme tobini kann bis zu 750 Beine haben

In Australien entdeckten Forscher die Tomatensorte Solanum ossicruentum.
6 von 10
Quelle: Jason T. Cantley/FSE

In Australien entdeckten Forscher die Tomatensorte Solanum ossicruentum. Wenn eine unreife Frucht angeschnitten wird, verändert sich das Fleisch von weiß-grün zu blutrot

Der schwarze Drache "Drogon" aus der Science-Fiction-Serie "Game of Thrones" war Namenspate für diese Ameise, die Pheidole drogon.
7 von 10
Quelle: Georg Fischer/FSE

Der schwarze Drache "Drogon" aus der Science-Fiction-Serie "Game of Thrones" war Namenspate für diese Ameise, die Pheidole drogon

Im brasilianischen Tocantina-Fluss entdeckten Forscher den Stachelrochen Potamotrygon rex .
8 von 10
Quelle: Images courtesy of Marcelo R. de Carvalho/FSE

Im brasilianischen Tocantina-Fluss entdeckten Forscher den Stachelrochen Potamotrygon rex

Die vom Aussterben bedrohte Orchidee Telipogon diabolicus fanden Wissenschaftler in Kolumbien. Ihr Reproduktionsorgan sieht aus wie der Kopf eines Teufels.
9 von 10
Quelle: M. Kolanowska/ESF

Die vom Aussterben bedrohte Orchidee Telipogon diabolicus fanden Wissenschaftler in Kolumbien. Ihr Reproduktionsorgan sieht aus wie der Kopf eines Teufels

Der im Wasser lebende Wurm "Churro".
10 von 10
Quelle: Greg Rouse/FSE

Der im Wasser lebende Wurm "Churro"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website