HomeLebenFamilie

Tipps für einen glücklichen Lebensabend


Tipps für einen glücklichen Lebensabend

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Der Ruhestand kann kommen
1 von 10
Quelle: INSADCO/imago-images-bilder

Endlich Ruhestand! Da ist die Freude groß. Manche Rentner unterschätzen jedoch, wie schwierig es ist, nach einem stressigen Arbeitsleben auf einmal mit zu viel Freizeit umzugehen. Schnell wird es langweilig. Dabei gibt es doch so viele Möglichkeiten, den Lebensabend schön zu gestalten. Wir geben Tipps zur Freizeitgestaltung und Planung.

Freizeitgestaltung leicht gemacht
2 von 10
Quelle: INSADCO/imago-images-bilder

Im Ruhestand müssen Sie ganz neu lernen, die Tage mit Programm zu füllen. Hierfür bieten sich Kartenspiele mit Freunden oder Ausflüge mit den Enkelkindern an. Es kann aber auch das Erlernen eines Musikinstruments und die Freude am Erlernen neuer Fähigkeiten sein. Überlegen Sie, was Sie schon immer mal ausprobieren wollten.

Freizeitgestaltung als Rentner
3 von 10
Quelle: emil umdorf/imago-images-bilder

Treiben Sie Sport, denn er hält Körper und Seele jung. Manche Senioren widmen sich extremen Sportarten und haben plötzlich den braunen Gürtel in Karate. Das ist aber nicht nötig. Wichtig ist, dass Ihnen der Sport Spaß macht – ob Schwimmen, Radfahren, Nordic Walking oder Wandern in den Bergen. Lassen Sie es sich einfach gut gehen.

Reisen im Alter
4 von 10
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Viele Rentner nutzen ihre Zeit für Reisen und Ausflüge. Busreisen für Senioren finden dabei besonderen Anklang. Hier finden Sie schnell Kontakt zu anderen Mitreisenden und können vielleicht sogar neue Freunde finden. Alternativ können Sie Städte erkunden, Wandern in den Bergen oder ein paar Tage am Meer genießen. Es gibt immer mehr speziell auf Senioren zugeschnittene Angebote.

Seniorenstudium und Sprachkurse
5 von 10
Quelle: INSADCO/imago-images-bilder

„Man lernt nie aus“ – das ist oft leichter gesagt als getan. Doch selbst im hohen Alter sollte man den grauen Zellen noch eine Chance geben. Sie könnten eine Sprache lernen oder Ihre Interessen beispielsweise in Kunstgeschichte vertiefen. Auch ein Seniorenstudium ist heute keine Seltenheit mehr. Nutzen Sie das große Angebot von Volkshochschulen, Universitäten, im Internet oder direkt bei Ihnen vor Ort.

Leih-Oma im Einsatz
6 von 10
Quelle: Petra Schneider/imago-images-bilder

Immer häufiger fehlen Großeltern im Leben der Kinder und umgekehrt. Deswegen wurde das Projekt der Leih-Omas und -Opas ins Leben gerufen. Das Prinzip ist sehr simpel: Ältere Menschen kümmern sich entweder ehrenamtlich oder gegen ein kleines Gehalt um Kinder – für die Eltern eine ungeheure Entlastung. Der Vorteil für Sie: Durch die Unternehmungen mit den kleinen Rackern bleiben auch Sie fit und vital.

Annäherung im Alter
7 von 10
Quelle: INSADCO/imago-images-bilder

Über die Jahre verliert man durch Beruf, Alltag und Kinder häufig den Blick für den Partner und die Beziehung. Doch damit sollten Sie sich nicht abfinden. Zärtlichkeiten, Liebe und Sex spielen im Seniorenalter immer noch eine wichtige Rolle. Genießen Sie die gemeinsame Zeit des Ruhestands gemeinsam mit Ihrem Partner und kommen Sie sich wieder näher.

Dating im Ruhestand
8 von 10
Quelle: INSADCO/imago-images-bilder

Alleinstehende Senioren hingegen tun sich oftmals schwer, einen neuen Partner zu finden. Doch heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, einen Partner für den zweiten Frühling zu finden: Sei es in einem Tanzkurs, im Sportverein oder auf Reisen. Auch Dating-Portale im Internet speziell für Senioren erfreuen sich großer Beliebtheit. Mit überraschend großem Erfolg. Trauen Sie sich!

Seniorengerechtes Wohnen
9 von 10
Quelle: INSADCO/imago-images-bilder

Die Wichtigkeit einer seniorengerechten Behausung wird häufig zu spät bedacht. Machen Sie sich besser frühzeitig Gedanken um ein seniorengerechtes Zuhause. Einkaufsmöglichkeiten und die Anbindung zum öffentlichen Nahverkehr sollten nicht zu weit entfernt sein. Idealerweise sollte sich die Wohnung im Erdgeschoss befinden und seniorengerecht und barrierefrei eingerichtet sein – und Sie sollten sich natürlich wohl und heimisch fühlen.

Versicherungs-Check
10 von 10
Quelle: INSADCO/imago-images-bilder

Zu guter Letzt sollten Sie in diesem neuen Lebensabschnitt Ihren Versicherungsschutz überprüfen, damit Sie und Ihr Partner im Alter gut abgesichert sind. Denn einige Versicherungen werden im Ruhestand überflüssig, andere wiederum sind sind für Senioren sinnvoll, wie zum Beispiel eine Pflegezusatzversicherung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website