• Home
  • Leben
  • Die Schönheiten der Gegend von Sibenik entdecken


Beim Spaziergang entdecken Sie die kulturellen und natürlichen Schönheiten der Gegend von Šibenik

Aktualisiert am 02.08.2022Lesedauer: 6 Min.
Ideal für Fahrradfahrer: Die wunderschöne Landschaft lädt zu ausgiebigen Fahrradtouren ein.
Ideal für Fahrradfahrer: Die wunderschöne Landschaft lädt zu ausgiebigen Fahrradtouren ein. (Quelle: Miranda Trklja)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wir laden Sie ein, die Küste, das Hinterland, das Natur- und Kulturerbe, sowie den Inselreichtum des Archipels von Šibenik zu erkunden und zu entdecken. Schritt für Schritt beginnen wir unsere Wanderung durch Nationalparks und Stadtkerne und treten Pfade für neue Wanderer fest, die Sehnsucht nach einzigartigen Erfahrungen haben, welche alle Sinne begeistern.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wandern in der Natur (Nature Walk)

SCHRITT Nr. 1

Wir beginnen unsere Wanderung in einem pittoresken 75 Kilometer langen Kanal. Dieses Gebiet des Wasserbeckens der Krka und ihres Verlaufs wurde 1985 zum Nationalpark Krka erklärt. Somit wurde die Außerordentlichkeit der karstigen Schönheit Krka und ihrer sieben Wasserfälle, die Besonderheit ihrer natürlichen Phänomene und kulturgeschichtlichen Denkmäler bestätigt. Besuchen Sie während Ihrer Wanderung auf jeden Fall Roški slap und Skradinski buk, der zu den größten Kalktuff-Kaskaden Europas gehört.

Der kroatische Nationalpark Krka umfasst auf einer Fläche von 109,5 km² den rund 45 Kilometer langen Flussabschnitt der Krka zwischen Knin und Skradin sowie den Unterlauf des Nebenflusses Čikola.
Der kroatische Nationalpark Krka umfasst auf einer Fläche von 109,5 km² den rund 45 Kilometer langen Flussabschnitt der Krka zwischen Knin und Skradin sowie den Unterlauf des Nebenflusses Čikola. (Quelle: Ivo Biocina @CNTB)

Bei Ihrem Besuch im Nationalpark werden Sie, neben der reichen Flora und Fauna, auch Spuren menschlicher Schaffenskraft aus der Prähistorie entdecken, die heute zu zahlreichen kulturgeschichtlichen Denkmälern gewandelt sind. Dort befinden sich Überreste der Wasserleitung der römischen Scardona, Überreste des römischen Legionslagers Burnum, sowie Überreste mittelalterlicher kroatischer Festungen aus dem 14. Jahrhundert. Unter den sakralen Gebäuden sind die bedeutendsten die franziskanische Kirche der Madonna von Visovac und das Kloster der Mutter der Gnade auf der kleinen Insel Visovac und die Klostergemeinschaft Krka (Hl. Erzengel).

Während Sie durch dieses Wunder der Natur wandern, atmen Sie frische Waldluft ein und beleben Sie Ihre Sinne.

Tipp 1: Wandern Sie durch eine der drei kreisförmigen Strecken und erfahren Sie mehr über die Tier- und Pflanzenwelt sowie die historischen Fakten des Nationalparks.

SCHRITT Nr. 2

Vom Hinterland kommen wir nun zum zentralen Teil der Adria, wo sich 89 Inseln, kleine Inseln und Riffe des Archipels von Šibenik befinden, die zum einzigartigen Nationalpark Kornati gehören. Die gegliedertste Inselgruppe des Mittelmeeres bildet aus der Luft, aber auch vom Land aus, ein imposantes Bild. Die Kornati-Inseln werden auch als steinerne Perle des Mediterrans bezeichnet, denn ihre Trockenmauern sind stumme und nachhaltige Zeugen mühsamer menschlicher Arbeit auf kargem Steinboden, umgeben von kristallklarem Meer. Fischersiedlungen, sakrale Gebäude und das markanteste Bauwerk der Inselgruppe – der Klosterturm Tureta aus dem 6. Jahrhundert – sind fortwährende Zeugen der reichen und stürmischen Geschichte dieser Inselgruppe.

Die Inselgruppe Kornati umfasst 89 unbesiedelte Inseln, Inselchen und Riffe mit einer Gesamtfläche von 217 km2 und ist für ihre Klippen bekannt.
Die Inselgruppe Kornati umfasst 89 unbesiedelte Inseln, Inselchen und Riffe mit einer Gesamtfläche von 217 km2 und ist für ihre Klippen bekannt. (Quelle: Ervin Silic)

Eine Wanderung auf die Kornati-Inseln bietet unvergessliche Momente und die interessanten geologischen Phänomene bleiben lange in Erinnerung. Zu den Aussichtspunkten gelangt man einfach und sie bieten einen Blick auf die Felder der Inseln, die heute zumeist mit Olivenbäumen bedeckt sind. Die kilometerlangen Trockenmauern, die die Inseln durchkreuzen, sind eine der größten touristischen Attraktionen.

Tipp 2: Vergessen Sie nicht, Sonnenschutz mitzunehmen, denn Schatten gibt es auf den Inseln nur wenig.

SCHRITT Nr. 3

In nächster Nähe der Stadt Šibenik befindet sich der beliebte Urlaubsort Vodice, der erstklassige Bedingungen für einen unvergesslichen und aktiven Urlaub bietet. Machen Sie sich neben Spaziergängen an den wunderschönen Stränden von Vodice auf, das reiche Kulturerbe und einige wertvolle archäologische Fundstätten zu entdecken, die es in diesem Gebiet gibt. Die Kulturroute Wasser – mächtiger Schöpfer der Geschichte bietet Ihnen 20 kulturgeschichtliche Attraktionen der Gespanschaft Šibenik-Knin an sechs Lokalitäten. Besuchen Sie in der Nähe von Vodice Velika Mrdakovica – Arauzona, den Berg Okit – das Heiligtum Unserer Lieben Frau vom Berg Karmel, die römische Zisterne, Trockenmauerwerke, die Insel Prvić und Prižba in Srima. Besuchen Sie auch das Stadtzentrum und bestaunen Sie die reiche Historie der engen Gässchen, Kirchen und Steinhäuser. Vodice bietet auch eine Vielzahl an Möglichkeiten für Fans des aktiven Tourismus. Übernachten können Sie in einem der Hotels, Campingplätze oder in Privatunterkünften.

Die Stadt Vodice ist das bekannteste Touristenzentrum im Landkreis Šibenik-Knin. Unter anderem wegen der zahlreichen schönen Strände ist es beliebt.
Die Stadt Vodice ist das bekannteste Touristenzentrum im Landkreis Šibenik-Knin. Unter anderem wegen der zahlreichen schönen Strände ist es beliebt. (Quelle: Andrija Karli)

Wenn es Sie zum Meer zieht, entdecken Sie die pittoresken Strände und bildschönen Hügel der Insel Prvić, welche nur etwa 20 Minuten Bootsfahrt von Vodice entfernt liegt. Die Insel beinhaltet zwei Ortschaften – Šepurine und Prvić Luka, welche eine einmalige Inselgeschichte formen. Gehen Sie entlang der steilen Steinstraßen von Šepurine und besuchen Sie die dortigen sakralen Objekte: die Kirchen Mariä Aufnahme in den Himmel und Hl. Rochus. Machen Sie sich in Prvić Luka mit Faust Vrančić bekannt, dem ersten kroatischen Lexikografen und großem Erfinder, dem eine Gedenkstätte gewidmet ist.

Tipp 3: Für alle Fahrradfans bietet die Umgebung von Vodice viele Kilometer Radwege für jedermanns Möglichkeiten!

Kultur-Spaziergang (Culture Walk)

SCHRITT Nr. 4 – ŠIBENIK

Wir beginnen die Erkundung des Kulturerbes im Stadtkern einer der ältesten Städte an der Adria – Šibenik. Beginnen Sie Ihren Rundgang vor der Kathedrale des Heiligen Jakob, einem glorreichen Gebäude, das in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen ist. Sie ist die einzige Kathedrale Europas, die komplett aus Stein erbaut wurde. Šibenik ist eine Stadt mit sogar 24 Kirchen, doch neben den sakralen Bauten, Palästen und Häusern des Adels und des Volkes, zeichnet sich die Altstadt durch die Schönheit des zentralen Platzes der Republik Kroatien aus. Besuchen Sie während Ihres Spaziergangs auch den Platz mit vier Brunnen, welche die alte Zisterne der Stadt repräsentieren und entdecken Sie den Fürsten- und Bischofspalast, welche sich im alten Stadtkern befinden.

Der Kathedrale des Heiligen Jakob, die den Übergangsstil von der Spätgotik zur Renaissance repräsentiert, gehört zur Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.
Der Kathedrale des Heiligen Jakob, die den Übergangsstil von der Spätgotik zur Renaissance repräsentiert, gehört zur Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. (Quelle: TB Sibenik-Knin County)

Šibenik ist aufgrund seines Standorts der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge. Nachdem Sie die Schönheiten dieser königlichen Stadt kennengelernt haben, machen Sie sich auf zu einem der zwei Nationalparks – Krka und Kornati, welche Ihren Kultur-Spaziergang mit natürlichen Phänomenen bereichern werden.

Tipp 4: Besuchen Sie den Park Robert Visijani und erfahren Sie, weshalb es sich um eine der schönsten Parkanlagen Dalmatiens handelt.

SCHRITT Nr. 5

Verpassen Sie während Ihres Aufenthalts in Šibenik nicht, die Stadtmauern der Festungen des Hl. Michael und Barone zu erleben. Die Festung Barone, 90 Meter über dem Meer gelegen, wurde parallel mit der Festung des Hl. Johannes erbaut – 1946, zu Zeiten der osmanischen Feldzüge gegen die Stadt. Während des Besuchs dieser Festung bietet sich den Besuchern ein Erlebnis erweiterter Realität, wobei Figuren, Töne und Szenen von Šibenik im 17. Jahrhundert dargestellt und belebt werden. Entdecken Sie die Mauern, die Geschichten erzählen und kehren Sie in vergangene Zeiten zurück.

Die St.-Michael-Festung in der kroatischen Stadt Šibenik ist eine mittelalterliche Festung auf einem steilen Hügel über dem alten historischen Zentrum der Stadt.
Die St.-Michael-Festung in der kroatischen Stadt Šibenik ist eine mittelalterliche Festung auf einem steilen Hügel über dem alten historischen Zentrum der Stadt. (Quelle: TB Sibenik-Knin County)

Die andere Festung, die man auf jeden Fall besuchen muss, ist die Festung des Hl. Michael. Sie ist auf einer steilen, steinernen Höhe errichtet, von wo aus sich ein zauberhafter Blick auf die zahlreichen Inseln des Archipels von Šibenik, sowie auf die mittelalterliche Stadt auftut. Sie bot den lokalen Anwohnern noch zu Zeiten der Illyrer Schutz. Ihren Namen verdankt sie der dem Erzengel Michael geweihten Kirche, welche sich von Beginn an innerhalb der Festung befand. Die symbolische Verbindung zwischen Festung und Stadt ist auf mehreren Ebenen sichtbar – aus den Mauern der Festung entstanden die Stadtmauern, welche jahrhundertelang die Stadt umrundeten und beschützten, während der Erzengel Michael seit frühester Zeit Schutzpatron der Stadt ist. Heute beinhaltet diese Festung eine einmalige Sommerbühne mit reichen musikalischen und bühnentechnischen Programmen im Freien. Festung des Hl. Johannes, die größte und komplexeste Landfestung in Šibenik, ist dieses Jahr für Besucher geöffnet, also vergessen Sie nicht, dieses beeindruckende Gebäude zu besuchen.

Tipp 5: Erleben Sie ein Konzert im Freien 70 Meter über dem Meeresspiegel in der Festung, unter der die Stadt Šibenik entstand


Impressionen von Šibenik

Impressionen von Sibenik
Impressionen von Sibenik
+10

SCHRITT Nr. 6 – KANAL DES HL. ANTON + FESTUNG DES HL. NIKOLAUS

Die Kathedrale des Hl. Jakob ist nicht die einzige Baute in Šibenik die unter UNESCO-Schutz steht – kommen sie mit dem Wanderweg durch den Kanal des Hl. Anton, der etwa 4 km lang ist zur Festung des Hl. Nikolaus und erleben Sie einen einzigartigen Panorama-Blick auf die ganze Stadt und das Archipel von Šibenik.

Die schön eingerichtete Promenade, Anlegeplätze und Aussichtsplätze, Kulturgüter und Freizeitangebote ermöglichen verschiedene Aktivitäten auf dem ganzen Gebiet (Jogging, Fahrradfahrten...).
Die schön eingerichtete Promenade, Anlegeplätze und Aussichtsplätze, Kulturgüter und Freizeitangebote ermöglichen verschiedene Aktivitäten auf dem ganzen Gebiet (Jogging, Fahrradfahrten...). (Quelle: TB Sibenik-Knin County)

Am Eingang des Kanals sieht man die Ruinen alter, im 16. Jahrhundert errichteter Türme. Begibt man sich entlang der steilen Felswände Richtung Kanal-Ausgang, gerät man zu einem attraktiven Meerestunnel, der im Zweiten Weltkrieg in Lebendgestein gegraben wurde. In unmittelbarer Nähe befinden sich eine Anlegestelle und eine Grotte, in der sich eine kleine, dem Hl. Anton geweihte Kirche befand. Richtung Kanal-Ausgang gehen die steilen Felsen in schöne Buchten über, welche gut zum Baden und zur Erholung geeignet sind.

Tipp 6: Klettern Sie zum höchsten Punkt im Kanal, zu dem ein Pfad führt und atmen Sie die Schönheit des Archipels von Šibenik ein!

SCHRITT Nr. 7

Wir beenden den Spazier- und Wandergang in der Gegend von Šibenik in der berüchtigtsten Residenzstadt kroatischer Könige und einem Aussichtspunkt von dem aus sich ein Blick auf ganz Dalmatien erstreckt – der Stadt Knin. Diese Stadt, die sich an einer Kreuzung wichtiger Wege zwischen Inland und Meer befindet, hat seit jeher eine große Wichtigkeit für alle Kroaten, weswegen sie oft als Schlüssel Kroatiens und Tor Dalmatiens bezeichnet wird.

Die Festung Knin ist eines der größten kroatischen Befestigungsdenkmäler und die zweitgrößte militärische Festung in ganz Europa. Sie ist in allen Teilen extrem eingerückt und erhalten.
Die Festung Knin ist eines der größten kroatischen Befestigungsdenkmäler und die zweitgrößte militärische Festung in ganz Europa. Sie ist in allen Teilen extrem eingerückt und erhalten. (Quelle: Ivo Biocina)

Schreiten Sie in die glorreiche Festung von Knin und erkunden Sie die Umgebung, welche Sie in königliche Zeiten zurückbefördern wird. Für alle Extremsportler bietet das Gebirge Dinara erstklassige Bedingungen und die Gegend von Knin ist auch ein unausweichliches Ferienziel für Radfahrer. In diesem Gebiet gibt es insgesamt 13 Radstrecken, welche auch die anspruchsvollsten Radliebhaber dank ihrer Vielfalt begeistern.

Genießen Sie den Reichtum der natürlichen Schönheiten und kulturellen Sehenswürdigkeiten des Gebiets von Knin!

Tipp 7: Besuchen Sie die Seen Burum und Šarena nahe Knin und spazieren Sie entlang ihrer ruhigen Wasser.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

(Quelle: Croatian National Tourist Board)

Dies ist ein Angebot von Tourist Board Šibenik Knin County, Fra Nikole Ružica, 22000 Šibenik

Loading...
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website