• Home
  • Leben
  • Liebe
  • Beziehung
  • Partnerschaft
  • Verh├╝tungsmethoden im ├ťberblick


Verh├╝tungsmethoden im ├ťberblick

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Das wohl bekannteste Verh├╝tungsmittel ist das Kondom. F├╝r Personen, die mit einem oder wechselnden Partnern Geschlechtsverkehr haben, ist das Kondom ideal. Es sch├╝tzt sowohl vor einer Schwangerschaft als auch vor sexuell ├╝bertragbaren Krankheiten wie AIDS.
1 von 8
Quelle: freie-kreation/getty-images-bilder

Das wohl bekannteste Verh├╝tungsmittel ist das Kondom. F├╝r Personen, die mit einem oder wechselnden Partnern Geschlechtsverkehr haben, ist das Kondom ideal. Es sch├╝tzt sowohl vor einer Schwangerschaft als auch vor sexuell ├╝bertragbaren Krankheiten wie AIDS.

Die Anti-Baby-Pille sch├╝tzt Frauen seit den 1960er Jahren vor ungewollter Schwangerschaft. Die Pille enth├Ąlt Hormone, welche einerseits den Eisprung hemmen und eine Befruchtung unm├Âglich machen. Andererseits ver├Ąndern die in der Pille enthaltenen Hormone den Schleim in der Geb├Ąrmutter, so dass Spermien nicht eindringen k├Ânnen. Die Pille gilt als eines der sichersten Verh├╝tungsmittel.
2 von 8
Quelle: Martin-Lang/getty-images-bilder

Die Anti-Baby-Pille sch├╝tzt Frauen seit den 1960er Jahren vor ungewollter Schwangerschaft. Die Pille enth├Ąlt Hormone, welche einerseits den Eisprung hemmen und eine Befruchtung unm├Âglich machen. Andererseits ver├Ąndern die in der Pille enthaltenen Hormone den Schleim in der Geb├Ąrmutter, so dass Spermien nicht eindringen k├Ânnen. Die Pille gilt als eines der sichersten Verh├╝tungsmittel.

Eine weitere M├Âglichkeit zur Empf├Ąngnisverh├╝tung ist die Spirale. Diese besteht aus einem T-f├Ârmigen Kunststoffst├Ąbchen, dessen Schaft mit Kupferdraht umwickelt ist. Sie bewirkt eine leichte Entz├╝ndung, die zu einer Abwehrreaktion des K├Ârpers f├╝hrt und die Befruchtungsf├Ąhigkeit von Spermien senkt. Es gibt auch eine weitere Variante der Spirale, die Hormonspirale. Sie gilt laut Pearl-Index als sehr sicher.
3 von 8
Quelle: flocu/getty-images-bilder

Eine weitere M├Âglichkeit zur Empf├Ąngnisverh├╝tung ist die Spirale. Diese besteht aus einem T-f├Ârmigen Kunststoffst├Ąbchen, dessen Schaft mit Kupferdraht umwickelt ist. Sie bewirkt eine leichte Entz├╝ndung, die zu einer Abwehrreaktion des K├Ârpers f├╝hrt und die Befruchtungsf├Ąhigkeit von Spermien senkt. Es gibt auch eine weitere Variante der Spirale, die Hormonspirale. Sie gilt laut Pearl-Index als sehr sicher.

Speziell f├╝r Frauen existieren zahlreiche non-hormonelle Verh├╝tungsmittel, um eine Schwangerschaft zu vermeiden. Eine Form ist das Diaphragma. Diese aus Silikon oder Latex gefertigte Kappe wird etwa ein bis zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr vor die Geb├Ąrmutter gesetzt, um das Eindringen von Spermien zu verhindern. Laut Pearl-Index ÔÇô dem Beurteilungsma├č f├╝r die Sicherheit von Verh├╝tungsmitteln ÔÇô gilt es nicht als eher unsicher.
4 von 8
Quelle: Stockbyte/getty-images-bilder

Speziell f├╝r Frauen existieren zahlreiche non-hormonelle Verh├╝tungsmittel, um eine Schwangerschaft zu vermeiden. Eine Form ist das Diaphragma. Diese aus Silikon oder Latex gefertigte Kappe wird etwa ein bis zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr vor die Geb├Ąrmutter gesetzt, um das Eindringen von Spermien zu verhindern. Laut Pearl-Index ÔÇô dem Beurteilungsma├č f├╝r die Sicherheit von Verh├╝tungsmitteln ÔÇô gilt es nicht als eher unsicher. Der Index liegt bei 12. Das hei├čt, bis zu 120 Frauen von 1.000 werden trotz des Diaphragmas schwanger.

Der Hormonring (unten links), auch Verh├╝tungsring genannt, ist ein Verh├╝tungsmittel, welches durch die Abgabe von Hormonen den Eisprung verhindert. Dazu wird der Ring wie ein Tampon in die Vagina eingef├╝hrt und nach drei Wochen wieder entfernt.
5 von 8
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Der Hormonring (unten links), auch Verh├╝tungsring genannt, ist ein Verh├╝tungsmittel, welches durch die Abgabe von Hormonen den Eisprung verhindert. Dazu wird der Ring wie ein Tampon in die Vagina eingef├╝hrt und nach drei Wochen wieder entfernt.

Dreimonatsspritze
6 von 8
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

F├╝r Frauen, die die Pille nicht vertragen oder h├Ąufig vergessen, bietet die "Dreimonatsspritze" eine gute Alternative. Hierbei wird ein Hormonpr├Ąparat (Gestagen) injiziert, welches den Eisprung verhindert und ein Vierteljahr vor Schwangerschaft sch├╝tzt.

Ein Hormonimplantat ist eine weitere Form der Empf├Ąngnisverh├╝tung. Hierbei wird ein biegsames St├Ąbchen aus Kunststoff in den Oberarm implantiert, welches Hormone abgibt, die den Eisprung hemmen und die Schleimhaut in der Geb├Ąrmutter ver├Ąndern. Das Implantat sch├╝tzt f├╝r drei Jahre vor Schwangerschaft.
7 von 8
Quelle: biky/imago-images-bilder

Ein Hormonimplantat ist eine weitere Form der Empf├Ąngnisverh├╝tung. Hierbei wird ein biegsames St├Ąbchen aus Kunststoff in den Oberarm implantiert, welches Hormone abgibt, die den Eisprung hemmen und die Schleimhaut in der Geb├Ąrmutter ver├Ąndern. Das Implantat sch├╝tzt f├╝r drei Jahre vor Schwangerschaft.

Die "Pille danach" gilt als letztes Mittel gegen eine Schwangerschaft nach Geschlechtsverkehr ohne Empf├Ąngnisverh├╝tung. Falls die Pille vergessen wurde, das Kondom gerissen oder das Diaphragma verrutscht ist, ist sie die einzige M├Âglichkeit eine Schwangerschaft zu verhindern. Sie sollte nicht das regelm├Ą├čige Verh├╝tungsmittel darstellen, sondern nur im Ernstfall genommen werden.
8 von 8
Quelle: Antonio_Diaz/getty-images-bilder

Die "Pille danach" gilt als letztes Mittel gegen eine Schwangerschaft nach Geschlechtsverkehr ohne Empf├Ąngnisverh├╝tung. Falls die Pille vergessen wurde, das Kondom gerissen oder das Diaphragma verrutscht ist, ist sie die einzige M├Âglichkeit eine Schwangerschaft zu verhindern. Sie sollte nicht das regelm├Ą├čige Verh├╝tungsmittel darstellen, sondern nur im Ernstfall genommen werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website