• Home
  • Leben
  • Mode¬†& Beauty
  • Tipps: Wie Sie m√∂glichst risikoarm Sonne tanken


Tipps: Wie Sie möglichst risikoarm Sonne tanken

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Die perfekte Sommerbräune - wer möchte sie nicht?
1 von 8
Quelle: /imago-images-bilder

Die perfekte Sommerbr√§une - wer m√∂chte sie nicht? Aber die Sonnenstrahlen k√∂nnen mitunter auch gef√§hrlich sein. Nicht nur unangenehmer Sonnenbrand, sondern auch ein erh√∂htes Hautkrebsrisiko k√∂nnen dem Sommer oder den Urlaub vermiesen. Wir geben Ihnen Tipps f√ľr ein m√∂glichst gesundes und risikoarmes Sonnenbad.

Das wichtigste in der Sonne ist das Eincremen!
2 von 8
Quelle: /dpa-bilder

Das Wichtigste in der Sonne ist das Eincremen! Um Sonnenbrand zu vermeiden und das Hautkrebsrisiko zu senken, sollten Sie immer reichlich Sonnencreme benutzen. Welchen Lichtschutzfaktor Sie brauchen, hängt von ihrem Hauttyp ab. Hauttyp I sollte LSF 30 bis 50 verwenden, die Hauttypen II und III 12 bis 30 Ab Hauttyp IV reicht ein LSF von 8 bis 15.

Beim Eincremen ist es wichtig, dass Sie sehr gr√ľndlich sind.
3 von 8
Quelle: /imago-images-bilder

Beim Eincremen ist es wichtig, dass Sie sehr gr√ľndlich sind und alle Stellen eincremen, wo die Sonne hinkommt. Besonders die sogenannten "Sonnenterrassen" wie Nase, Schulter, Nacken, Fu√ür√ľcken sowie der obere Bereich der Unterarme sollten nicht vergessen werden. Hier kommt es sehr schnell zu Sonnenbrand.

Grelles Sonnenlicht ist f√ľr das Auge enorm sch√§dlich und beg√ľnstigt grauen Star und Altersblindheit.
4 von 8
Quelle: /imago-images-bilder

Grelles Sonnenlicht ist f√ľr das Auge enorm sch√§dlich und beg√ľnstigt grauen Star und Altersblindheit. Daher ist es wichtig, beim Sonnen eine gute Sonnenbrille zu tragen, welche die Augen vor der Sonneneinstrahlung sch√ľtzt. Und cool aussehen tut es nebenbei auch! Achten Sie jedoch - besonders beim Kauf von Billig-Brillen - auf das CE-Zeichen, dann ist ein ausreichender UV-Schutz gew√§hrleistet.

Mit dem Hut bewahren Sie ein cooles Köpfchen.
5 von 8
Quelle: /imago-images-bilder

Ein Hut tut gut. Nehmen Sie lieber einen Hut mit, falls die Sonne zu stark ist bietet er noch einmal extra Schutz f√ľr Kopf, Haare und das Gesicht. Au√üerdem sorgt er daf√ľr, dass Sie im wahrsten Sinne des Wortes ein cooles K√∂pfchen bewahren. Er vermeidet n√§mlich, dass die Hitze ihnen auf den Kopf schl√§gt.

Sonnenschirme bieten zusätzlichen Sonnenschutz.
6 von 8
Quelle: /imago-images-bilder

Sonnenschirme bieten zus√§tzlichen Sonnenschutz. Sie ersetzen aber nicht die anderen Schutzma√ünahmen, da die UV-Strahlen die meisten Schirme einfach durchdringen. Das bedeutet auch, dass sie der gew√ľnschten Br√§une nicht im Weg stehen und dennoch als zus√§tzliche Schutzma√ünahme dienen k√∂nnen.

Am besten halten Sie sich √ľberwiegend im Schatten auf.
7 von 8
Quelle: /imago-images-bilder

Am besten halten Sie sich √ľberwiegend im Schatten auf. Ganz besonders in der Mittagszeit, wenn die Sonnenstrahlen am aggressivsten sind. Mit der Sonne ist es wie mit allem anderen auch: In Ma√üen ist sie gesund und tut uns sogar gut, aber zu viel kann sch√§dlich sein.

In der Sonne immer ausreichend trinken!
8 von 8
Quelle: /imago-images-bilder

In der Sonne immer ausreichend trinken! Bei großer Hitze verlieren Sie bis zu einem Liter Schweiß pro Stunde, der besteht zu 99 Prozent aus Wasser. Um der Dehydration und dem Durst vorzubeugen, sollten Sie am besten alle 15 bis 30 Minuten einen kleinen Schluck stilles Wasser trinken. Besonders Kinder sollten immer genug trinken, wenn sie in der Sonne sind.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website