• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Europa
  • Italien
  • Sizilien, die größte Mittelmeer-Insel


Sizilien, die größte Mittelmeer-Insel

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Im Naturreservat Zingaro im Nordwesten Siziliens finden sich traumhafte Badebuchten.
1 von 10
Quelle: Chromorange/imago-images-bilder

Im Naturreservat Zingaro im Nordwesten Siziliens finden sich traumhafte Badebuchten.

Der Strand der Cala Craperia wird häufig mit ein Boot angefahren.
2 von 10
Quelle: Chromorange/imago-images-bilder

Der Strand der Cala Craperia wird häufig mit ein Boot angefahren.

Schroffe Felsküsten und idyllische Badebuchten - auch das ist Sizilien.
3 von 10
Quelle: Siering/imago-images-bilder

Schroffe Felsküsten und idyllische Badebuchten - auch das ist Sizilien.

Das seichte Wasser ist ideal zum Planschen.
4 von 10
Quelle: Mc Photo/imago-images-bilder

Das seichte Wasser ist ideal zum Planschen.

Selinunt, die archäologische Fundstätte in der süditalienischen Provinz Trapani auf Sizilien, lädt zur Zeitreise in eine längst vergangene Epoche ein.
5 von 10
Quelle: Arco Images/imago-images-bilder

Selinunt, die archäologische Fundstätte in der süditalienischen Provinz Trapani auf Sizilien, lädt zur Zeitreise in eine längst vergangene Epoche ein.

Segesta war eine antike Stadt im Nordwesten Siziliens.
6 von 10
Quelle: Chromorange/imago-images-bilder

Segesta war eine antike Stadt im Nordwesten Siziliens.

Das Theater von Segesta ragt episch gen Himmel.
7 von 10
Quelle: Chromorange/imago-images-bilder

Das Theater von Segesta ragt episch gen Himmel.

Auf dem Wochenmarkt von Palermo herrscht buntes Treiben.
8 von 10
Quelle: Chromorange/imago-images-bilder

Auf dem Wochenmarkt von Palermo herrscht buntes Treiben. Schinken, Fisch, Obst, Lederwaren - es gibts nichts, was es hier nicht gibt.

Cefalù ist die Lieblingsstadt vieler Urlauber: Auf der einen Seite das Meer, auf der anderen steile Felshänge und dazwischen jede Menge Charme.
9 von 10
Quelle: Mc Photo/imago-images-bilder

Cefalù ist die Lieblingsstadt vieler Urlauber: Auf der einen Seite das Meer, auf der anderen steile Felshänge und dazwischen jede Menge Charme.

Die Stadt hatte zu Beginn der Normannenzeit eine kurze Blüte als wichtiger Hafen und fiel dann bis ins 20. Jahrhundert in einen Dornröschenschlaf - so blieb das mittelalterliche Zentrum fast unverändert erhalten.
10 von 10
Quelle: Mc Photo/imago-images-bilder

Die Stadt hatte zu Beginn der Normannenzeit eine kurze Blüte als wichtiger Hafen und fiel dann bis ins 20. Jahrhundert in einen Dornröschenschlaf - so blieb das mittelalterliche Zentrum fast unverändert erhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website