Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisen

Spielkasinos: Rendezvous mit Fortuna


Spielkasinos: Rendezvous mit Fortuna

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Eine Welt für sich ist das Inselresort "Atlantis" auf Paradise Island, eine Insel der Bahamas. Künstliche Lagunen und samtweiche Palmenstrände ziehen sich durchs Gelände, in gläsernen Tunnels kann man die farbenprächtige Unterwasserwelt erkunden. Zentrum ist aber das größte Kasino der Karibik.
1 von 8
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Eine Welt für sich ist das Inselresort "Atlantis" auf Paradise Island, eine Insel der Bahamas. Künstliche Lagunen und samtweiche Palmenstrände ziehen sich durchs Gelände, in gläsernen Tunnels kann man die farbenprächtige Unterwasserwelt erkunden. Zentrum ist aber das größte Kasino der Karibik.

Die größte und älteste Spielbank Deutschlands in Baden-Baden atmet den Geist vergangener Epochen. Die Lizenz zum Spielen stammt aus dem Jahr 1748. Das Kasino strahlt die Aura eines Museums aus, weniger die eines Mekkas für Glücksritter.
2 von 8
Quelle: imago-images-bilder

Die größte und älteste Spielbank Deutschlands in Baden-Baden atmet den Geist vergangener Epochen. Die Lizenz zum Spielen stammt aus dem Jahr 1748. Das Kasino strahlt die Aura eines Museums aus, weniger die eines Mekkas für Glücksritter.

Charles Garnier, der Erbauer der Pariser Oper, schuf das heutige Kasino in Monte Carlo im Jahr 1878 im Belle-Epoque-Stil. Trotz mehrerer Umbauten spiegeln die Fresken, Skulpturen und Gemälde den Geist jener Zeit wider.
3 von 8
Quelle: srt/20.03.2012/Monaco Tourist Office

Charles Garnier, der Erbauer der Pariser Oper, schuf das heutige Kasino in Monte Carlo im Jahr 1878 im Belle-Epoque-Stil. Trotz mehrerer Umbauten spiegeln die Fresken, Skulpturen und Gemälde den Geist jener Zeit wider.

Rund 40 Millionen Besucher kommen pro Jahr nach Las Vegas, ein Großteil von ihnen wird von der Hoffnung auf das große Geld in die berühmteste Glücksspielmetropole der Welt gelockt. Wenigstens einmal muss jeder Las-Vegas-Besucher Zockerluft im Kasino des MGM Grand schnuppern.
4 von 8
Quelle: srt/20.03.2012/G. Pinkerton/LVCVA

Rund 40 Millionen Besucher kommen pro Jahr nach Las Vegas, ein Großteil von ihnen wird von der Hoffnung auf das große Geld in die berühmteste Glücksspielmetropole der Welt gelockt. Wenigstens einmal muss jeder Las-Vegas-Besucher Zockerluft im Kasino des MGM Grand schnuppern.

Weniger bekannt als Las Vegas, aber umso beliebter sind die Kasinos in Südkalifornien. Sie werden ausschließlich von Indianerstämmen betrieben, unter deren Angehörigen die riesigen Gewinne aus dem Glücksspielgeschäft ausgeschüttet werden.
5 von 8
Quelle: www.pechanga.com

Weniger bekannt als Las Vegas, aber umso beliebter sind die Kasinos in Südkalifornien. Sie werden ausschließlich von Indianerstämmen betrieben, unter deren Angehörigen die riesigen Gewinne aus dem Glücksspielgeschäft ausgeschüttet werden.

Nicht in Las Vegas, sondern in der chinesischen Metropole Macao steht das größte Spielkasino der Welt. Das "Venetian Resort" ist ein gigantischer Hotel-Kasino-Komplex mit 3000 Zimmern. Auf 550.000 Quadratmetern können Gäste an den 800 Spieltischen und 3400 Spielautomaten das Glück herausfordern.
6 von 8
Quelle: srt/20.03.2012/Venetian Media

Nicht in Las Vegas, sondern in der chinesischen Metropole Macao steht das größte Spielkasino der Welt. Das "Venetian Resort" ist ein gigantischer Hotel-Kasino-Komplex mit 3000 Zimmern. Auf 550.000 Quadratmetern können Gäste an den 800 Spieltischen und 3400 Spielautomaten das Glück herausfordern.

Erst vor rund zehn Jahren fiel in der Schweiz das Glücksspielverbot aus den 1920er Jahren. Jetzt haben die Schweizer die größte Spielbank-Dichte Europas. Eine Perle ist das Casino Barrière de Montreux.
7 von 8
Quelle: srt/20.03.2012/A. Rane/Wikipedia

Erst vor rund zehn Jahren fiel in der Schweiz das Glücksspielverbot aus den 1920er-Jahren. Jetzt haben die Schweizer die größte Spielbank-Dichte Europas. Eine Perle ist das Casino Barrière de Montreux.

Glücksbringende Hologramme im Eingangsbereich, Glückshoroskope und Glücksjetons an jedem 13. eines Monats: So lockt das Kasino Velden am Wörthersee seine Gäste an, die außerdem keinen Eintritt bezahlen müssen.
8 von 8
Quelle: srt/20.03.2012/J. Jaritz/Wikipedia

Glücksbringende Hologramme im Eingangsbereich, Glückshoroskope und Glücksjetons an jedem 13. eines Monats: So lockt das Kasino Velden am Wörthersee seine Gäste an, die außerdem keinen Eintritt bezahlen müssen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website