Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisen

Was tun bei Krankheit im Urlaub?


Was tun bei Krankheit im Urlaub?

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Krank im Urlaub – wir sagen Ihnen, was Sie tun können
1 von 6
Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder

Niemand ist gerne krank, aber besonders ärgerlich ist es im Sommer, wenn man eigentlich die Sonne und den Urlaub genießen möchte. In dieser Fotoshow erfahren Sie, was Sie tun können, um einige der häufigsten Sommerkrankheiten zu vermeiden oder um so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu kommen.

So können Sie schon den Weg in den Urlaub richtig genießen.
2 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Wer unter Reiseübelkeit leidet, kann seinen Start in den Urlaub oft nicht richtig genießen. Besonders bei Kindern führen längere Reisen mit Auto, Flugzeug oder Schiff häufig zu Unwohlsein. Vermieden werden kann dies dadurch, nichts Schweres zu essen, viel zu trinken und während der Fahrt Musik zu hören oder aus dem Fenster zu schauen statt zu lesen oder zu spielen. Eine ruhige Fahrweise und regelmäßige Pausen helfen ebenfalls. Tropfen, Kaugummis oder Tabletten gegen Reisekrankheit gibt es rezeptfrei in der Apotheke und wirken ebenso wie die Hausmittel Ingwer und Pfefferminze. Ganz ähnliche Regeln gelten übrigens auch für Erwachsene mit Reiseübelkeit.

Das hilft gegen schmerzende Füße.
3 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Um Blasen an den Füßen vorzubeugen, achten Sie auf gutes Schuhwerk. Besonders bei langen Wanderungen sind passende Wanderstiefel und Wandersocken ein Muss, damit Sie den Weg schmerzfrei genießen können. Wer ganz sicher gehen will, hat die Möglichkeit, Problemstellen schon vorher abzukleben. Ist die Blase einmal da, sollten Sie sie auf keinen Fall aufstechen. Am besten helfen Blasenpflaster, denn diese halten die Wunde feucht. Hat sich die Blase geöffnet, sollte sie umgehend desinfiziert werden.

Badespaß ohne brennende Augen.
4 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Wenn nach dem Besuch im Schwimmbad die Augen brennen, liegt das an Chlor, Schmutz und Keimen im Wasser. In der Regel beruhigen sich die roten Augen wieder von alleine, wer sie aber ganz vermeiden will, sollte am besten einfach eine Schwimmbrille tragen. Besonders bei empfindlicher Haut sollten Sie nach dem Baden im Chlorwasser außerdem möglichst sofort duschen, sonst kann trockene, gereizte Haut die Folge sein.

Beim Baden im Meer sollte man sich von den Tentakeln der Feuerqualle fernhalten.
5 von 6
Quelle: Ingo Schulz/imago-images-bilder

Die meisten Quallen in europäischen Meeren sind zwar harmlos, aber ein Quallenbiss von einer sogenannten "Feuerqualle" ist schmerzhaft und unangenehm. Wenn Ihre Haut mit den Tentakeln einer solchen Qualle in Berührung gekommen ist, spülen Sie sie mit Essig oder Salzwasser ab und entfernen Sie Tentakelreste mit Sand oder mit Rasierschaum. Lassen Sie die Hautpartie nicht mit Süßwasser oder Alkohol in Kontakt kommen, denn das verstärkt den Schmerz nur.

So kommen Sie ohne Sommergrippe durch die Urlaubssaison.
6 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Schnupfen, Fieber, Husten, Gliederschmerzen: Eine Sommergrippe hat ähnliche Symptome wie die Grippe zur kalten Jahreszeit. Genau wie diese wird sie auch über Tröpfcheninfektion übertragen – wer verschont bleiben will, sollte also auch im Sommer große Menschenversammlungen vermeiden, oft und gründlich die Hände waschen und das Immunsystem durch gesunde Ernährung, ausreichendes Trinken und viel Bewegung an der frischen Luft stärken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website