• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Skiurlaub
  • Kurvenstars - Die schönsten Passstraßen der Alpen


Kurvenstars - Die schönsten Passstraßen der Alpen

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Die Großglockner-Hochalpenstraße in der nähe des Alpendorfs Heiligenblut: Auf 48 Kilometern führt die berühmte Straße mit 36 Kehren bis auf 2504 Meter Höhe zum Nationalpark Hohe Tauern.
1 von 11
Quelle: srt

Die Großglockner-Hochalpenstraße in der nähe des Alpendorfs Heiligenblut: Auf 48 Kilometern führt die berühmte Straße mit 36 Kehren bis auf 2504 Meter Höhe zum Nationalpark Hohe Tauern.

Besonderes Fahrvergnügen: Mit dem Caprio über die Hochalpenstraße.
2 von 11
Quelle: srt

Dabei durchfährt man eine einzigartige Gebirgswelt mit blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern und mächtigen Felsen bis hin zum höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner. Ein besonderes Fahrvergnügen bietet da natürlich ein offenes Dach, sodass Fahrer und Beifahrer den Panoramablick ungetrübt genießen können.

Zu den alpinen Kurvenstars zählt auch die Timmelsjoch Hochalpenstraße, die durch die Ötztaler Gletscherwelt führt. Wer...
3 von 11
Quelle: Timmelsjoch Hochalpenstr.aße/SRT

Zu den alpinen Kurvenstars zählt auch die Timmelsjoch Hochalpenstraße, die durch die Ötztaler Gletscherwelt führt. Wer...

...sie befährt, erlebt bis zu den Südtiroler Weinbergen 44 Kehren.
4 von 11
Quelle: Timmelsjoch Hochalpenstraße/SRT

...sie befährt, erlebt bis zu den Südtiroler Weinbergen 44 Kehren. Besonders steile Kehren gibt es von Obergurgl bis zur Angerer Alm, wo das erste Panorma Highlight wartet. Von hier aus sieht man Schalfkogel (3537 m), Karlesspitz (3462 m) und Hochwilde (3480 m).

Das Stilfser Joch, das die Lombardei mit Südtirol verbindet, ist der höchste Gebirgspass der Ostalpen. Die schmale Straße schraubt sich in meist engen Serpentinen auf die Passhöhe von 2757 Metern empor,...
5 von 11
Quelle: Günter Schüttauf/SRT

Das Stilfser Joch, das die Lombardei mit Südtirol verbindet, ist der höchste Gebirgspass der Ostalpen. Die schmale Straße schraubt sich in meist engen Serpentinen auf die Passhöhe von 2757 Metern empor,...

...wobei sie einen Höhenunterschied von 1200 Metern überwindet. Das bedeutet für alle Freunde des motorisierten Fortbewegens: Kurven ohne Ende. (Jürgen/SRT)
6 von 11

...wobei sie einen Höhenunterschied von 1200 Metern überwindet. Das bedeutet für alle Freunde des motorisierten Fortbewegens: Kurven ohne Ende. (Jürgen/SRT)

Ab Gomagoi sind die Kehren nummeriert, bis zur Passhöhe sind es 48 an der Zahl.
7 von 11
Quelle: Doro52/SRT

Ab Gomagoi sind die Kehren nummeriert, bis zur Passhöhe sind es 48 an der Zahl.

Das Pordoijoch (Passo Pordoi) in Italien während eines Radmarathon. Der Pass ist der höchste an der "Großen Dolomitenstraße" und eine Herausforderung für Kurvenbegeisterte.
8 von 11
Quelle: Maratona dles Dolomites/SRT

Das Pordoijoch (Passo Pordoi) in Italien während eines Radmarathon. Der Pass ist der höchste an der "Großen Dolomitenstraße" und eine Herausforderung für Kurvenbegeisterte.

Der San-Bernardino-Pass im Kanton Graubünden der Schweiz ist ein weiteres Kurvenhighlight, das durch reizvolle Berglandschaften und Schluchten führt. Auf der Passhöhe auf 2066 Metern liegt ein kleiner See.
9 von 11
Quelle: Adrian Michael/SRT

Der San-Bernardino-Pass im Kanton Graubünden der Schweiz ist ein weiteres Kurvenhighlight, das durch reizvolle Berglandschaften und Schluchten führt. Auf der Passhöhe auf 2066 Metern liegt ein kleiner See.

Der Galibierpass (Col du Galibier) ist die gefürchtete Bergetappe der Tour de France. Für Auto- und Motorradfahrer ist sie jedoch geradzu ein Genuss, schließlich führt der Pass durch die atemberaubende Hochgebirgslandschaft der Hautes Alpes.
10 von 11
Quelle: J.-P. Grandmont/SRT

Der Galibierpass (Col du Galibier) ist die gefürchtete Bergetappe der Tour de France. Für Auto- und Motorradfahrer ist sie jedoch geradzu ein Genuss, schließlich führt der Pass durch die atemberaubende Hochgebirgslandschaft der Hautes Alpes.

Der höchst befahrene Pass der Alpen, der Iseranpass (Col de l'Iseran): 28 steile Kehren und unzählige Kurven führen bis auf 2770 Meter. Der Pass gehört zur legendären "Route des Grandes Alpes", einer der berühmten französischen Wege durch die Alpen zum Mittelmeer.
11 von 11
Quelle: Muneaki/SRT

Der höchst befahrene Pass der Alpen, der Iseranpass (Col de l'Iseran): 28 steile Kehren und unzählige Kurven führen bis auf 2770 Meter. Der Pass gehört zur legendären "Route des Grandes Alpes", einer der berühmten französischen Wege durch die Alpen zum Mittelmeer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website