Sie sind hier: Home > Politik >

Ausland

...

Internationale Politik und die Corona-Krise

zurück zum Artikel
Bild 4 von 6
Emmanuel Macron: Vor der Corona-Krise stand Frankreichs Präsident innenpolitisch unter hohem Druck. Seine Sozialpolitik verärgerte viele Menschen, tausende gingen als "Gelbwesten" jeden Tag auf die Straße. Das Volk wendete sich vom Präsidenten ab. In der Krise ist alles anders: Umfragen zufolge vertrauen mittlerweile wieder 75 Prozent der Franzosen ihrem Staatsoberhaupt im Kampf gegen das Virus. (Quelle: Reuters/Loic Venance)
Loic Venance

Emmanuel Macron: Vor der Corona-Krise stand Frankreichs Präsident innenpolitisch unter hohem Druck. Seine Sozialpolitik verärgerte viele Menschen, tausende gingen als "Gelbwesten" jeden Tag auf die Straße. Das Volk wendete sich vom Präsidenten ab. In der Krise ist alles anders: Umfragen zufolge vertrauen mittlerweile wieder 75 Prozent der Franzosen ihrem Staatsoberhaupt im Kampf gegen das Virus.

Anzeige

Emmanuel Macron: Vor der Corona-Krise stand Frankreichs Präsident innenpolitisch unter hohem Druck. Seine Sozialpolitik verärgerte viele Menschen, tausende gingen als "Gelbwesten" jeden Tag auf die Straße. Das Volk wendete sich vom Präsidenten ab. In der Krise ist alles anders: Umfragen zufolge vertrauen mittlerweile wieder 75 Prozent der Franzosen ihrem Staatsoberhaupt im Kampf gegen das Virus.




shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: