HomePolitikAusland

Covid-19: Das sind die weltweiten Corona-Hotspots


Covid-19: Das sind die weltweiten Corona-Hotspots

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Auf der ganzen Welt haben sich das Coronavirus und seine Mutationen verbreitet. Zahlen und Fakten zu der Pandemie sammelt die Johns-Hopkins-Universität. Dabei zeigt sich, welche Länder besonders mit dem Virus zu kämpfen haben.
1 von 13
Quelle: dpa-bilder

Auf der ganzen Welt haben sich das Coronavirus und seine Mutationen verbreitet. Zahlen und Fakten zu der Pandemie sammelt die Johns-Hopkins-Universität. Dabei zeigt sich, welche Länder besonders mit dem Virus zu kämpfen haben.

Gesundheitsarbeiter gedenken im Zentrum von Bogotá ihren Kollegen, die an Covid-19 gestorben sind: Die Corona-Krise hat Kolumbien heftig getroffen – sowohl gesundheitlich als auch wirtschaftlich. Das Land erlebt die erste Rezession seit mehr als 20 Jahren. Mehr als 4,9 Millionen Kolumbianer haben sich infiziert, mehr als 126.200 sind gestorben.
2 von 13
Quelle: Mauricio Duenas Castaneda/imago-images-bilder

Gesundheitsarbeiter gedenken im Zentrum von Bogotá ihren Kollegen, die an Covid-19 gestorben sind: Die Corona-Krise hat Kolumbien heftig getroffen – sowohl gesundheitlich als auch wirtschaftlich. Das Land erlebt die erste Rezession seit mehr als 20 Jahren. Mehr als 4,9 Millionen Kolumbianer haben sich infiziert, mehr als 126.200 sind gestorben.

Auch Spanien trifft die Corona-Pandemie hart. Mehr als 4,9 Millionen Corona-Infektionen und mehr als 86.300 Tote hat das Land zu verzeichnen.
3 von 13
Quelle: Zuma WIRE/dpa-bilder

Auch Spanien trifft die Corona-Pandemie hart. Mehr als 4,9 Millionen Corona-Infektionen und mehr als 86.300 Tote hat das Land zu verzeichnen.

Behandlung eines Patienten auf der Intensivstation für Covid-Patienten in Bayern: Auch die Bundesrepublik hat viele Opfer zu beklagen. Mehr als 4,2 Millionen Menschen haben sich infiziert, mehr als 93.600 sind an einer Covid-19-Erkrankung gestorben.
4 von 13
Quelle: imagebroker/imago-images-bilder

Behandlung eines Patienten auf der Intensivstation für Covid-Patienten in Bayern: Auch die Bundesrepublik hat viele Opfer zu beklagen. Mehr als 4,2 Millionen Menschen haben sich infiziert, mehr als 93.600 sind an einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Argentinien ist eines der von der Corona-Pandemie am schwersten betroffenen Länder der Welt. Mittlerweile hat das Land mehr als 115.100 Tote zu verzeichnen und mehr als 5,2 Millionen Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben.
5 von 13
Quelle: xPatricioxMurphyx/imago-images-bilder

Argentinien ist eines der von der Corona-Pandemie am schwersten betroffenen Länder der Welt. Mittlerweile hat das Land mehr als 115.100 Tote zu verzeichnen und mehr als 5,2 Millionen Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben.

Ein italienischer Soldat und eine Ärztin: In Italien hat sich die Corona-Lage wieder deutlich zugespitzt. Das Land zählt mehr als 4,6 Millionen Infizierte. Mehr als 130.800 Menschen starben an Covid-19.
6 von 13
Quelle: Independent Photo Agency Int./imago-images-bilder

Ein italienischer Soldat und eine Ärztin: In Italien hat sich die Corona-Lage wieder deutlich zugespitzt. Das Land zählt mehr als 4,6 Millionen Infizierte. Mehr als 130.800 Menschen starben an Covid-19.

Sichere Begrüßung an der Beatles-Statue in Liverpool: Zu Beginn der Pandemie grassierte das Virus in Großbritannien wie nirgends in Europa. Mehr als 136.900 Menschen starben, mehr als 7,8 Millionen infizierten sich bisher. Zuletzt wurde in Großbritannien eine Virus-Mutation entdeckt. Die Variante B.1.1.7 ist womöglich ansteckender als das bisherige Coronavirus.
7 von 13
Quelle: Xinhua/imago-images-bilder

Sichere Begrüßung an der Beatles-Statue in Liverpool: Zu Beginn der Pandemie grassierte das Virus in Großbritannien wie nirgends in Europa. Mehr als 136.900 Menschen starben, mehr als 7,8 Millionen infizierten sich bisher. Zuletzt wurde in Großbritannien eine Virus-Mutation entdeckt. Die Variante B.1.1.7 ist womöglich ansteckender als das bisherige Coronavirus.

Eine Labor-Mitarbeiterin des Moskauer Gamaleja-Instituts: Russland hat im August als erstes Land der Welt einen Corona-Impfstoff zugelassen. Mehr 7,3 Millionen bestätigte Infektionen und mehr als 202.700 Todesopfer zählte Russland bislang nach offiziellen Angaben.
8 von 13
Quelle: Xinhua/imago-images-bilder

Eine Labor-Mitarbeiterin des Moskauer Gamaleja-Instituts: Russland hat im August als erstes Land der Welt einen Corona-Impfstoff zugelassen. Mehr 7,3 Millionen bestätigte Infektionen und mehr als 202.700 Todesopfer zählte Russland bislang nach offiziellen Angaben.

Lange hatte die Türkei ihre Corona-Fallzahlen geschönt – mittlerweile reiht sie sich mit mehr als 7 Millionen Infektionen und mehr als 63.600 Todesfällen in die globalen Hotspots ein. In Ankara ist medizinisches Personal unterwegs zu ihrem Einsatz.
9 von 13
Quelle: Xinhua/imago-images-bilder

Lange hatte die Türkei ihre Corona-Fallzahlen geschönt – mittlerweile reiht sie sich mit mehr als 7 Millionen Infektionen und mehr als 63.600 Todesfällen in die globalen Hotspots ein. In Ankara ist medizinisches Personal unterwegs zu ihrem Einsatz.

In Frankreich kontrollieren Polizisten die nächtliche Ausgangssperre in Paris. Frankreich hatte es zu Beginn der Pandemie am schwersten getroffen. Mehr als 7,1 Millionen Menschen haben sich infiziert. Mehr als 117.400 Menschen starben infolge einer Covid-19-Erkrankung.
10 von 13
Quelle: Francois Mori/dpa-bilder

In Frankreich kontrollieren Polizisten die nächtliche Ausgangssperre in Paris. Frankreich hatte es zu Beginn der Pandemie am schwersten getroffen. Mehr als 7,1 Millionen Menschen haben sich infiziert. Mehr als 117.400 Menschen starben infolge einer Covid-19-Erkrankung.

"Es ist nur eine kleine Grippe", steht auf dem Plakat, das Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro in diesem Graffito in Sao Paulo hochhält. Der Rechtsextremist hatte die Gefahr des Virus von Beginn an heruntergespielt. Bislang starben mehr als 596.100 Brasilianer an Covid-19, insgesamt haben sich mehr als 21,3 Millionen infiziert.
11 von 13
Quelle: Fábio Vieira/dpa-bilder

"Es ist nur eine kleine Grippe", steht auf dem Plakat, das Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro in diesem Graffito in Sao Paulo hochhält. Der Rechtsextremist hatte die Gefahr des Virus von Beginn an heruntergespielt. Bislang starben mehr als 596.100 Brasilianer an Covid-19, insgesamt haben sich mehr als 21,3 Millionen infiziert.

Ein Mann versprüht Desinfektionsmittel vor dem Taj Mahal im indischen Agra: Das Mausoleum war in der Corona-Krise ein halbes Jahr geschlossen. Mit mehr als 33,7 Millionen Infektionen und mehr als 448.000 Todesopfern ist Indien eines der am schwersten von der Pandemie getroffenen Länder.
12 von 13
Quelle: Pawan Sharma/dpa-bilder

Ein Mann versprüht Desinfektionsmittel vor dem Taj Mahal im indischen Agra: Das Mausoleum war in der Corona-Krise ein halbes Jahr geschlossen. Mit mehr als 33,7 Millionen Infektionen und mehr als 448.000 Todesopfern ist Indien eines der am schwersten von der Pandemie getroffenen Länder.

Die Vereinigten Staaten verzeichnen bislang die meisten Infektionszahlen. Mittlerweile haben sich mehr als 43,3 Millionen Amerikaner mit dem Coronavirus infiziert, mehr als 695.100 sind gestorben.
13 von 13
Quelle: Paul Bersebach/imago-images-bilder

Die Vereinigten Staaten verzeichnen bislang die meisten Infektionszahlen. Mittlerweile haben sich mehr als 43,3 Millionen Amerikaner mit dem Coronavirus infiziert, mehr als 695.100 sind gestorben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website