Fotos und Grafiken: Zahlen und Fakten zum Thema Fll├╝chtlinge

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Weltweit ist die Zahl der Fl├╝chtlinge stark gestiegen. 2014 fl├╝chteten die meisten von ihnen aus dem B├╝rgerkriegsland Syrien. F├╝r dieses Jahr rechnet der Bund mit bis zu 800.000 Asylantr├Ągen.
1 von 10
Quelle: /dpa-bilder

Weltweit ist die Zahl der Fl├╝chtlinge stark gestiegen. 2014 fl├╝chteten die meisten von ihnen aus dem B├╝rgerkriegsland Syrien. F├╝r dieses Jahr rechnet der Bund mit bis zu 800.000 Asylantr├Ągen.

In der EU haben im zweiten Quartal 2015 mehr als 200.000 Menschen Asyl beantragt. Im ersten Quartal waren es 184.815 Antragsteller.
2 von 10
Quelle: /dpa-bilder

In der EU haben im zweiten Quartal 2015 mehr als 200.000 Menschen Asyl beantragt. Im ersten Quartal waren es 184.815 Antragsteller.

Die Anzahl der in Deutschland gestellten Erstantr├Ąge auf Asyl war in den 90er Jahren hoch wegen der Jugoslawien-Kriege. Derzeit bilden B├╝rgerkriegsfl├╝chtlinge aus Syrien das Gros der Antragsteller.
3 von 10
Quelle: /dpa-bilder

Die Anzahl der in Deutschland gestellten Erstantr├Ąge auf Asyl war in den 90er Jahren hoch wegen der Jugoslawien-Kriege. Derzeit bilden B├╝rgerkriegsfl├╝chtlinge aus Syrien das Gros der Antragsteller.

Das erwartet Fl├╝chtlinge, wenn sie sich in Deutschland registrieren lassen.
4 von 10
Quelle: /dpa-bilder

Das erwartet Fl├╝chtlinge, wenn sie sich in Deutschland registrieren lassen.

Im Schnitt dauert es gut f├╝nf Monate, bis eine Entscheidung getroffen ist. Die Bundesl├Ąnder sind unterschiedlich schnell in der Bearbeitung der Antr├Ąge.
5 von 10
Quelle: /dpa-bilder

Im Schnitt dauert es gut f├╝nf Monate, bis eine Entscheidung getroffen ist. Die Bundesl├Ąnder sind unterschiedlich schnell in der Bearbeitung der Antr├Ąge.

Angepeilt ist eine Bearbeitungszeit von drei Monaten. Schnell geht es im Prinzip bei Menschen aus den Balkanl├Ąndern und Syrien: Erstere bekommen ihre Antr├Ąge fast immer abgelehnt, weil die Herkunftsl├Ąnder als sicher gelten. Letztere werden so gut wie immer aufgenommen, weil in Syrien B├╝rgerkrieg herrscht.
6 von 10
Quelle: /dpa-bilder

Angepeilt ist eine Bearbeitungszeit von drei Monaten. Schnell geht es im Prinzip bei Menschen aus den Balkanl├Ąndern und Syrien: Erstere bekommen ihre Antr├Ąge fast immer abgelehnt, weil die Herkunftsl├Ąnder als sicher gelten. Letztere werden so gut wie immer aufgenommen, weil in Syrien B├╝rgerkrieg herrscht.

Seit November sind die Antr├Ąge aus Balkanl├Ąndern stark zur├╝ckgegangen, denn sie haben kaum noch Chancen auf Erfolg. Grund: Diese L├Ąnder wurden als "sicher" eingestuft.
7 von 10
Quelle: /dpa-bilder

Seit November sind die Antr├Ąge aus Balkanl├Ąndern stark zur├╝ckgegangen, denn sie haben kaum noch Chancen auf Erfolg. Grund: Diese L├Ąnder wurden als "sicher" eingestuft.

Die Fl├╝chtlinge nehmen die gef├Ąhrliche Route ├╝bers Mittelmeer in Kauf, weil sie in ihrer Heimat um ihr Leben f├╝rchten. Auf ihrem Weg nach Europa sind bereits mehrere Tausend Menschen ums Leben gekommen.
8 von 10
Quelle: /dpa-bilder

Die Fl├╝chtlinge nehmen die gef├Ąhrliche Route ├╝bers Mittelmeer in Kauf, weil sie in ihrer Heimat um ihr Leben f├╝rchten. Auf ihrem Weg nach Europa sind bereits mehrere Tausend Menschen ums Leben gekommen.

Die Gewalt gegen Fl├╝chtlinge nimmt in Deutschland stark zu. Im ersten Halbjahr 2015 gab es 202 Attacken, davon gingen 173 auf das Konto von "rechtsmotivierten T├Ątern". Das Foto zeigt ein brennendes Asylbewerberheim in Tr├Âglitz. 2013 gab es 58 rechtsmotivierte ├ťbergriffe.
9 von 10
Quelle: /dpa-bilder

Die Gewalt gegen Fl├╝chtlinge nimmt in Deutschland stark zu. Im ersten Halbjahr 2015 gab es 202 Attacken, davon gingen 173 auf das Konto von "rechtsmotivierten T├Ątern". Das Foto zeigt ein brennendes Asylbewerberheim in Tr├Âglitz. 2013 gab es 58 rechtsmotivierte ├ťbergriffe.

Verteilung rechtsmotivierter Gewalttaten, aufgeschl├╝sselt nach Bundesl├Ąndern.
10 von 10
Quelle: /dpa-bilder

Verteilung rechtsmotivierter Gewalttaten, aufgeschl├╝sselt nach Bundesl├Ąndern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website