Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanorama

Bilder des Unglücks: Kinder sterben bei Schulbusunfall in Thüringen


Bilder des Unglücks: Kinder sterben bei Schulbusunfall in Thüringen

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Ein Polizist steht neben dem verunglückten Schulbus in Berka vor dem Hainich: Bei dem Unfall sind zwei Kinder ums Leben gekommen.
1 von 7
Quelle: Swen Pförtner/dpa-bilder

Ein Polizist steht neben dem verunglückten Schulbus in Berka vor dem Hainich: Bei dem Unfall sind zwei Kinder ums Leben gekommen.

Bei dem Unfall wurden 20 weitere Kinder und der Busfahrer verletzt: Thüringens Bildungsminister Helmut Holter ist auf dem Weg zur Unfallstelle.
2 von 7
Quelle: Swen Pförtner/dpa-bilder

Bei dem Unfall wurden 20 weitere Kinder und der Busfahrer verletzt: Thüringens Bildungsminister Helmut Holter ist auf dem Weg zur Unfallstelle.

Der Bus war am Ortseingang von der Straße abgekommen. Zum Unglückszeitpunkt sollen die Straßen glatt gewesen sein, so die Polizei.
3 von 7
Quelle: Swen Pförtner/dpa-bilder

Der Bus war am Ortseingang von der Straße abgekommen. Zum Unglückszeitpunkt sollen die Straßen glatt gewesen sein, so die Polizei.

Der Bus hatte sich mehrfach überschlagen: "Das Kopfsteinpflaster an der Unglücksstelle war sehr glatt."
4 von 7
Quelle: Swen Pförtner/dpa-bilder

Der Bus hatte sich mehrfach überschlagen: "Das Kopfsteinpflaster an der Unglücksstelle war sehr glatt."

Der Unfallort des Schulbus: Am rechten Bildrand ist der Wassergraben zu sehen, in den der Bus stürzte.
5 von 7
Quelle: Google Maps

Der Unfallort des Schulbus: Am rechten Bildrand ist der Wassergraben zu sehen, in den der Bus stürzte.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow äußerte sich auf Twitter zu dem tragischen Unglück: "Ich trauere mit den Eltern und Angehörigen."
6 von 7
Quelle: WichmannTV/dpa-bilder

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow äußerte sich auf Twitter zu dem tragischen Unglück: "Ich trauere mit den Eltern und Angehörigen."

Die Pressekonferenz der Einsatzleitung in Eisenach: Acht Fahrzeuge der Feuerwehr und 25 Einsatzkräfte der Polizei waren am Unfallort.
7 von 7
Quelle: MDR/Screenshot t-online.de

Die Pressekonferenz der Einsatzleitung in Eisenach: Acht Fahrzeuge der Feuerwehr und 25 Einsatzkräfte der Polizei waren am Unfallort.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website