Sie sind hier: Home > Panorama >

Justiz

...

Fehlurteile der deutschen Justiz

Bild 2 von 7
Justiz, Gustl Mollath (Quelle: dpa)
(Quelle: dpa)

Gustl Mollath erhebt 2003 Schwarzgeld-Vorwürfe gegen seine damalige Frau und andere Mitarbeiter der Hypo-Vereinsbank. Die Justiz geht dem nicht nach. Die Bank jedoch deckt in einer internen Überprüfung teils gravierendes Fehlverhalten mehrerer Mitarbeiter auf, darunter auch Petra Mollath. Es kommt zu Kündigungen. Im August 2006 wird Gustl Mollath in die Psychiatrie eingewiesen. Das Landgericht Nürnberg-Fürth sieht es als erwiesen an, dass er seine Frau geschlagen hat. Nach Medienberichten wird schließlich der Fall im Frühjahr 2013 wiederaufgenommen, am 6. August - nach sieben Jahren in geschlossen psychiatrischen Abteilungen - ist Mollath wieder ein freier Mann.


1 2 3 4 5 6 7 8


shopping-portal