• Home
  • Panorama
  • Ungl├╝cke
  • So gewaltig war die Vulkanexplosion im S├╝dpazifik


So gewaltig war die Vulkanexplosion im S├╝dpazifik

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Hunga Ha'apai: ├ťber dem Vulkan steigt in nord├Âstlicher Richtung eine gro├če Asche-, Dampf- und Gaswolke bis zu 20 Kilometer ├╝ber dem Meeresspiegel auf.
1 von 17
Quelle: Tonga Geological Services/ZUMA Press Wire Service/dpa-bilder

Hunga Ha'apai: ├ťber dem Vulkan steigt in nord├Âstlicher Richtung eine gro├če Asche-, Dampf- und Gaswolke bis zu 20 Kilometer ├╝ber dem Meeresspiegel auf.

Inselabschnitt: Ein von der New Zealand Defence Force (NZDF) zur Verf├╝gung gestelltes Bild zeigt den Blick aus einem P-3K2 Orion-Flugzeug, das ├╝ber mit Asche bedeckte H├Ąuser und Vegetation fliegt.
2 von 17
Quelle: Vanessa Parker/NZDF/dpa-bilder

Inselabschnitt: Ein von der New Zealand Defence Force (NZDF) zur Verf├╝gung gestelltes Bild zeigt den Blick aus einem P-3K2 Orion-Flugzeug, das ├╝ber mit Asche bedeckte H├Ąuser und Vegetation fliegt.

Region im Inselstaat: Die Aufnahmen zeigen den gleichen Ort vor und nach dem Vulkanausbruch.
3 von 17
Quelle: Maxar Technologies/Reuters-bilder

Region im Inselstaat: Die Aufnahmen zeigen den gleichen Ort vor und nach dem Vulkanausbruch.

Beeindruckende Satellitenbilder zeigen den Ausbruch des Unterwasservulkans Hunga Tonga-Hunga Ha'apai im S├╝dpazifik, etwa 65 Kilometer von Tongas Hauptstadt Nuku'alofa entfernt.
4 von 17
Quelle: AAP Image/Tonga Meteorological Services/dpa-bilder

Beeindruckende Satellitenbilder zeigen den Ausbruch des Unterwasservulkans Hunga Tonga-Hunga Ha'apai im S├╝dpazifik, etwa 65 Kilometer von Tongas Hauptstadt Nuku'alofa entfernt.

Aufr├Ąumarbeiten auf Tonga: Die Angst vor Krankheiten nimmt zu.
5 von 17
Quelle: /Reuters-bilder

Aufr├Ąumarbeiten auf Tonga: Die Angst vor Krankheiten nimmt zu.

Eine Aschewolke und vulkanische Gase steigen nach dem Ausbruch im Inselreich Tonga auf. In den vergangenen Jahren war der Vulkan immer wieder aktiv. Er brach 2009 sowie 2015 aus. Beim zweiten Mal spie er so viel Gestein und Asche, dass eine ein mal zwei Kilometer gro├če Insel entstand.
6 von 17
Quelle: New Zealand High Commission/ZUMA Press Wire Service/dpa-bilder

Eine Aschewolke und vulkanische Gase steigen nach dem Ausbruch im Inselreich Tonga auf. In den vergangenen Jahren war der Vulkan immer wieder aktiv. Er brach 2009 sowie 2015 aus. Beim zweiten Mal spie er so viel Gestein und Asche, dass eine ein mal zwei Kilometer gro├če Insel entstand.

Peru, Callao: Arbeiter beseitigen einen ├ľlteppich am Cavero Strand in Ventanilla. Ungew├Âhnlich hohe Wellen, die die Beh├Ârden auf den Ausbruch des unterseeischen Vulkans in Tonga zur├╝ckf├╝hren, verursachten einen ├ľlunfall an der peruanischen Pazifikk├╝ste, w├Ąhrend ein Schiff am Sonntag ├ľl in die Raffinerie La Pampilla verlud.
7 von 17
Quelle: Martin Mejia/AP/dpa-bilder

Peru, Callao: Arbeiter beseitigen einen ├ľlteppich am Cavero Strand in Ventanilla. Ungew├Âhnlich hohe Wellen, die die Beh├Ârden auf den Ausbruch des unterseeischen Vulkans in Tonga zur├╝ckf├╝hren, verursachten einen ├ľlunfall an der peruanischen Pazifikk├╝ste, w├Ąhrend ein Schiff am Sonntag ├ľl in die Raffinerie La Pampilla verlud.

Dieses Satellitenfoto zeigt eine Insel, kurz vor dem unterseeischen Vulkanausbruch. Die Ersch├╝tterungen durch Vulkanausbruch verursachten am Samstag Flutwellen in Japan und den USA und l├Âsten auch in S├╝damerika und Neuseeland Alarm aus.
8 von 17
Quelle: Planet Labs Pbc/Planet Labs PBC/dpa-bilder

Dieses Satellitenfoto zeigt eine Insel, kurz vor dem unterseeischen Vulkanausbruch. Die Ersch├╝tterungen durch Vulkanausbruch verursachten am Samstag Flutwellen in Japan und den USA und l├Âsten auch in S├╝damerika und Neuseeland Alarm aus.

Flugzeug der Air Force Orion in Neuseeland: Das Land schickte Hilfsg├╝ter in die betroffene Region.
9 von 17
Quelle: Xinhua/imago-images-bilder

Flugzeug der Air Force Orion in Neuseeland: Das Land schickte Hilfsg├╝ter in die betroffene Region.

In Chile wurden Menschen in K├╝stenregionen evakuiert, Tsunami-Alarm wurde ausgerufen.
10 von 17
Quelle: Rodrigo Garrido/Reuters-bilder

In Chile wurden Menschen in K├╝stenregionen evakuiert, Tsunami-Alarm wurde ausgerufen.

Auch in Japan hatte der Vulkanausbruch Folgen: Wassermassen ├╝berschwemmten Gebiete.
11 von 17
Quelle: 3TP MNDTY JPNOUT/Reuters-bilder

Auch in Japan hatte der Vulkanausbruch Folgen: Wassermassen ├╝berschwemmten Gebiete.

Satellitenaufnahmen zeigen den Vulkanausbruch im S├╝dpazifik: Auf Tonga regnete es danach Asche. Es wurden erhebliche Sch├Ąden gemeldet.
12 von 17
Quelle: U.S. Stormwatch/Twitter

Satellitenaufnahmen zeigen den Vulkanausbruch im S├╝dpazifik: Auf Tonga regnete es danach Asche. Es wurden erhebliche Sch├Ąden gemeldet.

Tutukaka, Neuseeland: Ein Boot droht im Hafen zu kentern, nachdem die Wellen des Vulkanausbruchs in den Hafen geschwappt waren. Tsunami-Wellen wurden auch in Fidschi registriert.
13 von 17
Quelle: Tanya White/NZME/AP/dpa-bilder

Tutukaka, Neuseeland: Ein Boot droht im Hafen zu kentern, nachdem die Wellen des Vulkanausbruchs in den Hafen geschwappt waren. Tsunami-Wellen wurden auch in Fidschi registriert.

Die Satellitenbilder zeigen das verheerende Ausma├č der Ersch├╝tterungen.
14 von 17
Quelle: /Reuters-bilder

Die Satellitenbilder zeigen das verheerende Ausma├č der Ersch├╝tterungen.

Neuseeland: Der Vulkanausbruch machte sich auch in vielen anderen Regionen weltweit bemerkbar. So wurde die Druckwelle etwa auch in Deutschland und der Schweiz gemessen.
15 von 17
Quelle: Tanya White/NZME/dpa-bilder

Neuseeland: Der Vulkanausbruch machte sich auch in vielen anderen Regionen weltweit bemerkbar. So wurde die Druckwelle etwa auch in Deutschland und der Schweiz gemessen.

Bodgega Bay, USA: Der Vulkanausbruch hat f├╝r hohe Wellen in einigen K├╝stengebieten gesorgt.
16 von 17
Quelle: Kent Porter/The Press Democrat/AP/dpa-bilder

Bodgega Bay, USA: Der Vulkanausbruch hat f├╝r hohe Wellen in einigen K├╝stengebieten gesorgt.

Santa Cruz, USA: Autos stehen im Hochwasser auf einem durch eine Tsunami-Flutwelle ├╝berschwemmten Parkplatz am oberen Hafen.
17 von 17
Quelle: Shmuel Thler/The Santa Cruz Sentinel/AP/dpa-bilder

Santa Cruz, USA: Autos stehen im Hochwasser auf einem durch eine Tsunami-Flutwelle ├╝berschwemmten Parkplatz am oberen Hafen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website