Sie sind hier: Home > Politik > Specials >

Tod von Osama bin Laden

...

Foto-Serie: Anschläge von Al-Kaida

zurück zum Artikel
Bild 1 von 8
7. August 1998: Bei fast zeitgleichen Bombenanschlägen auf die US-Botschaften in Nairobi (Kenia) und Daressalam (Tansania) sterben 230 Menschen. Mehr als 5000 Menschen werden verletzt. Als Drahtzieher gelten Osama bin Laden und sein Netzwerk Al-Kaida. Besonders verheerend ist der Anschlag in Nairobi, bei dem 219 Menschen ums Leben kommen. Unter den Toten sind zwölf Amerikaner und rund 100 kenianische Botschaftsmitarbeiter. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

7. August 1998: Bei fast zeitgleichen Bombenanschlägen auf die US-Botschaften in Nairobi (Kenia) und Daressalam (Tansania) sterben 230 Menschen. Mehr als 5000 Menschen werden verletzt. Als Drahtzieher gelten Osama bin Laden und sein Netzwerk Al-Kaida. Besonders verheerend ist der Anschlag in Nairobi, bei dem 219 Menschen ums Leben kommen. Unter den Toten sind zwölf Amerikaner und rund 100 kenianische Botschaftsmitarbeiter. (Foto: dpa)

Anzeige

7. August 1998: Bei fast zeitgleichen Bombenanschlägen auf die US-Botschaften in Nairobi (Kenia) und Daressalam (Tansania) sterben 230 Menschen. Mehr als 5000 Menschen werden verletzt. Als Drahtzieher gelten Osama bin Laden und sein Netzwerk Al-Kaida. Besonders verheerend ist der Anschlag in Nairobi, bei dem 219 Menschen ums Leben kommen. Unter den Toten sind zwölf Amerikaner und rund 100 kenianische Botschaftsmitarbeiter. (Foto: dpa)




shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: