Sie sind hier: Home > Angebote > Shopping-Events >

Amazon.de Visa Kreditkarte: Lohnt sich die Anschaffung?

Bezahlen und punkten  

Lohnt sich die Anschaffung der Amazon.de Visa Kreditkarte?

Von Antonia Herfort

01.10.2020, 13:18 Uhr
Amazon.de Visa Kreditkarte: Lohnt sich die Anschaffung?. Mit der Amazon.de Visa Kreditkarte können Sie während des Shoppens Bonuspunkte sammeln. (Quelle: Getty Images/Moyo Studio)

Mit der Amazon.de Visa Kreditkarte können Sie während des Shoppens Bonuspunkte sammeln. (Quelle: Moyo Studio/Getty Images)

Der Online-Händler Amazon hat vor inzwischen zwei Jahren seine eigene Kreditkarte auf den Markt gebracht. Wenige Tage vor dem Prime Day 2020 lockt Amazon derzeit mit 50 Euro Startguthaben, wenn Prime-Mitglieder die Kreditkarte beantragen. Wir prüfen, ob das Angebot wirklich attraktiv ist. 

Mit einer Kreditkarte zahlen Sie bargeldlos online sowie offline und können auch im Ausland problemlos Geld abheben. Die Amazon.de Visa Kreditkarte liefert zusätzlich dazu ein Bonusprogramm, mit dem Sie beim Shoppen durch das Sammeln von Bonuspunkten belohnt werden. Wir haben die wichtigsten Informationen über die Kreditkarte recherchiert und präsentieren Ihnen eine Übersicht über die Kosten und Bedingungen.

Was kann die Amazon.de Visa Kreditkarte?

Die Amazon.de Visa Kreditkarte ist eine Kooperation mit der Landesbank Berlin. Es gibt zwei Varianten: eine kostenlose Visa Kreditkarte für Prime-Mitglieder und eine Kreditkarte für Kunden ohne Prime-Mitgliedschaft, die nach dem ersten Jahr kostenpflichtig wird.

Gut zu wissen: Trotz der Zusammenarbeit mit der Landesbank Berlin ist kein zusätzliches Konto bei der Bank notwendig.  

50 Euro Startguthaben sichern 

  • Vor allem Prime-Mitglieder können sich mit der Kreditkarte bessere Leistungen sichern. Bei Anmeldung erhalten Prime-Mitglieder eine Gutschrift in Höhe von 50 Euro. Für Amazon-Kunden ohne Prime-Mitgliedschaft beträgt die Startgutschrift immerhin 40 Euro.

Bonuspunkte beim Einkauf auf Amazon.de 

  • Die Amazon.de Visa Kreditkarte umfasst außerdem ein integriertes Bonusprogramm. Dabei haben Sie die Möglichkeit, bei jedem Einkauf Bonuspunkte zu sammeln. Bei einer Bestellung über Amazon.de erhalten Sie drei Bonuspunkte pro vollem Euro als Amazon-Guthaben erstattet. Ohne Prime-Mitgliedschaft erhalten Sie mit der Visa Kreditkarte von Amazon.de zwei Bonuspunkte rückerstattet.

Bonuspunkte beim Shoppen außerhalb von Amazon.de

  • Außerhalb von Amazon können Sie überall, wo die VISA-Zahlung möglich ist, mit der Amazon.de Visa Kreditkarte zahlen und sogar punkten. Die Rückvergütung beträgt dann sowohl für Prime-Mitglieder als auch für Kunden ohne Prime-Mitgliedschaft 0,5 Prozent. Das entspricht bei einem Einkauf von zwei Euro einem gutgeschriebenen Bonuspunkt.  

Automatischer Verfügungsrahmen von 210 Euro

  • Sobald Sie die Kreditkarte beantragt haben, erhalten Sie bereits einen vorläufigen Verfügungsrahmen in Höhe von 210 Euro. Nach Identifikation der Person und Prüfung der Bonität können Sie das Limit weiter hochsetzen lassen. Damit lässt sich die Kreditkarte auch von Personen verwenden, die eigentlich keine gute Bonität besitzen.  

Die Amazon.de Visa Kreditkarte bietet viele Vorteile für Prime-Mitglieder.  (Quelle: Hersteller/Amazon)Die Amazon.de Visa Kreditkarte bietet viele Vorteile für Prime-Mitglieder. (Quelle: Amazon/Hersteller)

Welche Vorteile hat die Kreditkarte?

Die 50-Euro- bzw. 40-Euro-Prämien sind im Vergleich mit anderen Kreditkarten ein echter Vorteil. Ähnlich vorteilhaft ist bei Neuanmeldung sonst aktuell nur die Barclaycard Visa mit einer Prämie von ebenfalls 50 Euro. 

Auch das Bonusprogramm bietet in dieser Form keine andere Kreditkarte an. Vor allem für Amazon-Kunden lohnt sich das Punktesammeln mit der Kreditkarte, denn die Bonuspunkte werden in Amazon-Guthaben umgerechnet. Das Guthaben lässt sich nur auf Amazon.de einlösen und gilt nicht für Kindle eBooks und Downloads, MP3s, Video-Titel, Games- und Software-Downloads, Appstore Apps sowie Prime-Mitgliedschaften, Spar-Abo-Artikel, Vorbestellungen sowie Bestellungen bei Prime Now und über 1-Click.

Zudem ist es nicht notwendig, sich für die Amazon.de Visa Kreditkarte ein neues Konto einzurichten. Das kann praktisch sein, um alle Transaktionen auf einen Blick zu sehen. Der Rechnungsbetrag geht somit jeden Monat einfach vom Girokonto ab. 

Da die Amazon.de Visa Kreditkarte in Restaurants, an Tankstellen oder in Läden verwendet werden kann, bezahlen Sie mit der Amazon.de Visa Kreditkarte auf Wunsch auch kontaktlos

Kosten und Nachteile im Vergleich

Für Prime-Mitglieder ist die Amazon.de Visa Kreditkarte komplett kostenlos. Für Inhaber der Amazon.de Visa Kreditkarte ohne bestehende Prime-Mitgliedschaft ist das erste Jahr ebenfalls kostenlos. Ab dem zweiten Kartenjahr kostet die Kreditkarte dann jedoch 19,99 Euro jährlich. Für Prime-Mitglieder lohnt sich das Angebot an dieser Stelle bereits mehr. Sollten Sie über keine Prime-Mitgliedschaft verfügen, könnten andere Kreditkarten-Anbieter attraktiver für Sie sein. So sind beispielsweise die Comdirect Visa, die DKB Visa und die Barclaycard Visa derzeit kostenlos ohne Mindestgeldeingang.  

Für unterwegs und auf Reisen ist die Amazon.de Visa Kreditkarte eher ungeeignet, denn für die Zahlung im Ausland wird beispielsweise eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,75 Prozent des Umsatzes berechnet. Dies ist auch bei anderen Kreditkarten wie der Payback Amex der Fall. Andere Produkte wie die Barclaycard Visa sind für Fremdwährungen geeigneter. Dort zahlen Sie keine Gebühren. 

Sollten Sie über kein Guthaben auf der Kreditkarte verfügen, zahlen Sie auch bei der Bargeldabhebung eine Gebühr von 7,50 Euro im Inland und rund fünf Euro im Ausland. Ist Guthaben geladen, können Sie allerdings an deutschen Geldautomaten kostenlos abheben. Die Bargeld-Auszahlungsgrenze beträgt 1.000 Euro im Inland und 2.000 Euro im Ausland innerhalb von 30 Tagen für Vollzahler. Als Vollzahler gelten Sie, wenn Sie die Möglichkeit auf Teilzahlung (Ratenzahlung) deaktiviert haben. 

Im Vergleich mit anderen Kreditkarten ist außerdem ein Nachteil, dass die Amazon.de Visa Kreditkarte nicht Google- oder Apple-Pay-fähig ist, was bei vielen anderen Kreditkarten-Anbietern bereits Standard ist.

Auf Wunsch ist eine Zweitkarte erhältlich – sie kostet 9,99 Euro pro Jahr, wenn der Inhaber der Zusatzkarte kein Prime-Mitglied ist. Bei einer bestehenden Prime-Mitgliedschaft ist auch die Zweitkarte kostenlos. Anfallende Kosten für eine Zweitkarte sind in Deutschland zwar keine Seltenheit, jedoch gibt es auch andere Anbieter, die eine kostenlose Partnerkarte anbieten: dazu gehören aktuell unter anderem die Barclaycard Visa, die ING Visa und die Payback Amex.

Als Revolving-Kreditkarte haben Sie bei der Amazon.de Visa Kreditkarte die Möglichkeit auf Teilzahlung. Dadurch müssen die Kreditkartenschulden nicht monatlich getilgt werden. Das ist bei der Landesbank Berlin jedoch vergleichsweise teuer und daher nicht zu empfehlen. Bei der Visa Kreditkarte von Amazon.de belaufen sich die Zinsen auf 14,89 Prozent. Daher unser Tipp: Um die Vorteile der Amazon.de Visa Kreditkarte auch wirklich nutzen zu können, sollten Sie die Teilzahlungs-Funktion bei der Landesbank Berlin deaktivieren. Ansonsten werden die hohen Zinsen für die Teilzahlungs-Option berechnet. Dazu sollten Sie bei den Voreinstellungen die angegebenen 10 Prozent Rückerstattung auf 100 Prozent hochsetzen.

So beantragen Sie die Amazon.de Visa Kreditkarte

  • Die Beantragung ist ausschließlich online möglich.
  • Gehen Sie dazu auf die Visa Kreditkarten-Seite von Amazon.de.
  • Klicken Sie auf den Button "Jetzt beantragen".
  • Füllen Sie den Antrag aus und bestätigen Sie ihn. 
  • Bereits nach der Bestätigung erscheinen die Kreditkartendaten in Ihrem Amazon.de-Konto.
  • Nach Bewilligung Ihres Kontos ist die Kreditkarte einsatzbereit und in Ihrem Kundenkonto als Zahlungsmittel vermerkt, auch wenn Sie die Kreditkarte noch nicht erhalten haben. (Die Zustellung der Kreditkarte dauert zwischen fünf und sieben Werktagen. Sie kann nach Erhalt auch offline in Restaurants, Shops oder Tankstellen verwendet werden.)
  • Bis zur Identifikation Ihrer Person shoppen Sie mit dem vorläufigen Verfügungsrahmen in Höhe von 210 Euro. Danach können Sie den Verfügungsrahmen individuell anpassen. 

Unser Fazit zur Amazon.de Visa Kreditkarte 

Die Amazon.de Visa Kreditkarte ist keine Kreditkarte für Weltenbummler: Durch die hohen Kosten bei Bargeld-Auszahlungen und Fremdwährungsgebühren ist diese Karte nicht unbedingt auf Reisen zu empfehlen. Auch bei Kunden, die noch keine Prime-Mitgliedschaft haben, lohnt sich die Karte erst bei regelmäßiger Nutzung bei Amazon, da das Bonusprogramm ansonsten die laufenden Gebühren und Kosten nicht ausgleicht. 

Als Revolving-Kreditkarte ist die Amazon.de Visa Kreditkarte aufgrund des vergleichsweise hohen Sollzinssatzes nicht zu empfehlen. Andere Kreditkartenanbieter bieten einen deutlich niedrigeren Zinssatz an. 

Für wen lohnt sich die Amazon.de Visa Kreditkarte? Vor allem für Prime-Mitglieder, die viel auf Amazon.de einkaufen, kann sich die Amazon.de Visa Kreditkarte lohnen: durch die Prime-Mitgliedschaft ist die Kreditkarte kostenlos und es entstehen keine zusätzlichen Gebühren. Das Bonusprogramm erfüllt seinen Zweck und Sie können durch Ihre Einkäufe über die Kreditkarte profitieren. Wenn Sie unsere Tipps zur Teilzahlung beachten, steht dem Shopping-Spaß tatsächlich nichts im Wege. 

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal