Sie sind hier: Home > Regional > Chemnitz >

Fußgänger beim Ausparken totgefahren - Geldstrafe

Chemnitz  

Fußgänger beim Ausparken totgefahren - Geldstrafe

28.07.2021, 12:54 Uhr | dpa

Fußgänger beim Ausparken totgefahren - Geldstrafe. Fußgänger beim Ausparken totgefahren - Geldstrafe

Blick auf den Eingang zum Amtsgericht Chemnitz. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Zehn Monate nach einem tödlichen Ausparkmanöver in Chemnitz ist ein 86-Jähriger wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Das Amtsgericht verhängte in seiner Entscheidung vom Dienstag gegen den Angeklagten eine Geldstrafe in Höhe von 3500 Euro (70 Tagessätze à 50 Euro), wie eine Gerichtssprecherin am Mittwoch mitteilte.

Anfang Oktober 2020 hatte der Autofahrer einen 88-Jährigen auf dem Versorgungsweg eines Mehrfamilienhauses beim Rückwärtsfahren erfasst. Der Mann erlag zwei Tage später seinen schweren Verletzungen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Zunächst hatte "Tag24" berichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: