• Home
  • Regional
  • Chemnitz
  • Pokalfinale zwischen Chemnitz und Chemie mit Extra-Brisanz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextAir Force One landet in MĂŒnchenSymbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextKletterer stĂŒrzen im Karwendel zu TodeSymbolbild fĂŒr einen TextGefahr bei Waldbrand "noch sehr groß"Symbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoHinteregger mit neuem GeschĂ€ftszweigSymbolbild fĂŒr einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr einen TextSylt: Party-Zonen fĂŒr 9-Euro-Touristen?Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Pokalfinale zwischen Chemnitz und Chemie mit Extra-Brisanz

Von dpa
19.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Fußball
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. (Quelle: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schon vor dem sĂ€chsischen Fußball-Pokalfinale sind die GemĂŒter erhitzt. Dabei geht es beim Aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine Chemnitzer FC und der BSG Chemie Leipzig am Samstag in Chemnitz (16.15 Uhr/ARD, MDR) weniger um sportliche Belange. ZusĂ€tzliche Brisanz erhielt die Partie aufgrund der Ticketsituation. Im Vergleich zu den anderen LandesverbĂ€nden trĂ€gt Sachsen sein Endspiel nicht an einem neutralen Ort aus. So hat der CFC als Heimverein auch das Hausrecht. Dass die Leipziger im Zuge dessen fĂŒr das Finale in dem fĂŒr 15 000 Zuschauer zugelassen Stadion an der Gellertstraße lediglich 1800 PlĂ€tze fĂŒr ihre Fans gestellt bekommen haben, sorgte fĂŒr Unmut bei den GĂ€sten.

Die Himmelblauen blieben allerdings standhaft und verwiesen auf Sicherheitsbedenken, die nicht zuletzt aufgrund der vorangegangenen Leutzscher Fanausschreitungen beim Derby gegen Lok Leipzig verstÀrkt wurden. Der Konflikt wiegelte sich sowohl zwischen den Vereinen als auch innerhalb der AnhÀngerschaft hoch, so dass von einer konfusen Lage auf den ZuschauerrÀngen bei dem Endspiel ausgegangen werden kann.

Dabei verspricht die Begegnung zwischen dem Tabellen-FĂŒnften und dem diesjĂ€hrigen Neunten der Regionalliga Nordost sportlich gesehen ein interessantes Duell. Die bisherige Bilanz der beiden Mannschaften ist ausgeglichen: beide waren jeweils einmal siegreich, einmal gab es ein Unentschieden. Trotzdem ist Chemnitz als sĂ€chsischer Rekordpokalsieger nominell im Vorteil und möchte sich erneut – auch mithilfe des Heimvorteils – fĂŒr die erste Runde des DFB-Pokals 2022/2023 qualifizieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Video von brachialer Tat soll Kriminelle ĂŒberfĂŒhren
  • Rahel Zahlmann
  • Adrian Roeger
Von Rahel Zahlmann, Adrian Röger
ARD

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website