• Home
  • Regional
  • Dortmund
  • Dortmund: Mann schlägt Fünfjährigen in Zug


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBrief an Scholz: Handwerker verärgertSymbolbild für einen TextKubicki fordert Öffnung von Nord Stream 2Symbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für ein VideoSpanien: Dürre legt Steinformation frei Symbolbild für einen TextSiemens-Tweet sorgt für KritikSymbolbild für ein VideoStier zerlegt Ladeneinrichtung in PeruSymbolbild für einen TextEx-MDR-Unterhaltungschef vor GerichtSymbolbild für einen TextApple warnt vor SicherheitslückeSymbolbild für einen TextLewandowski im Auto überfallenSymbolbild für einen TextBericht: Ronaldo will zum BVBSymbolbild für einen TextKriminologe wird Opfer von SchockanrufSymbolbild für einen Watson TeaserPeter Maffay rührt in TV-Show zu TränenSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Mann schlägt Fünfjährigen im Zug

Von t-online, ads

30.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeiwagen vor dem Dortmunder Hauptbahnhof (Symbolbild): Dem Mann wird bereits eine andere Tat vorgeworfen.
Ein Polizeiwagen vor dem Dortmunder Hauptbahnhof (Symbolbild): Dem Mann wird bereits eine andere Tat vorgeworfen. (Quelle: RHR-FOTO/Dennis Ewert/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf der Suche nach einem Platz im Zug nach Dortmund war einem Mann offenbar ein Kind "im Weg": Er schlug kurzerhand zu.

In einer Regionalbahn in Nordrhein-Westfalen soll ein Fahrgast ein Kind geschlagen haben – weil es auf einem Sitz saß. Wie die Bundespolizei Sankt Augustin mitteilt, habe die Mutter mit ihrem fünfjährigen Kind in dem Zug gesessen.

Der Tatverdächtige sei auf der Suche nach einem Sitzplatz gewesen, als er auf den kleinen Jungen zukam und "ihn mit der flachen Hand und voller Kraft auf den Kopf geschlagen" habe. Nach Angaben der Mutter habe der Mann offenbar den Platz ihres Sohnes haben wollen.

Dortmund: Mann kommt in U-Haft – wegen anderer Sache

Als die Bundespolizisten den 57-Jährigen gegen 22.30 Uhr mit auf die Wache nahmen, ergab sich zudem eine Überraschung. Gegen ihn war nur wenige Tage vor dem Vorfall Untersuchungshaft angeordnet worden: Er soll im Dezember vorigen Jahres einen Krankenhaus-Mitarbeiter bespuckt haben.

Der 57-Jährige wurde deshalb noch vor Ort festgenommen. Ihn erwartet nun außerdem ein Verfahren wegen Körperverletzung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Toter liegt unter Tischtennisplatte
Dortmund Hauptbahnhof

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website