t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Festival der Dortmunder Bierkultur 2024: Mambo Kurt rockt das Event


...und Mambo Kurt heizt ein
Dortmunder Festival zelebriert die Braukunst

Von t-online, tht

Aktualisiert am 29.05.2024Lesedauer: 1 Min.
Besucher auf dem Dortmunder Festival der Bierkultur (Archivbild): Hunderte Biersorten können hier getestet werden.Vergrößern des BildesBesucher auf dem Dortmunder Festival der Bierkultur (Archivbild): Hunderte Biersorten können hier getestet werden. (Quelle: hopfenseidank.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In der Bierhauptstadt wandelt sich der Friedensplatz ab Mittwoch zum Schauplatz des Dortmunder Bierfestivals. Der Bürgermeister höchstpersönlich sticht das Fass an – und am Freitag kommt dann Mambo Kurt.

Dieses Festival ist eine Hommage an über 300 unterschiedliche Biere und Craftbiere: Von Mittwoch, dem 29. Mai bis zum Samstag, dem 1. Juni 2024 treffen sich Brauer auf dem Dortmunder Friedensplatz und kredenzen Bierspezialitäten für alle Gäste.

Das Fest bietet den Veranstaltern zufolge Gelegenheit, die Vielfalt des Brauhandwerks zu erleben und gleichzeitig in den persönlichen Dialog mit den Brauern zu treten. Dutzende Experten für Hefe und Hopfen sind vor Ort und geben Auskunft über ihre Arbeit und das Zusammenspiel der Zutaten.

Auf dem Festival können sich Bierliebhaber zudem auf eine geschmackliche Entdeckungsreise durch die Welt des Bieres machen und das eigene Wissen rund um die Bierkultur erweitern. Der offizielle Fassanstich mit Oberbürgermeister Thomas Westphal (SPD) ist am Mittwoch um 20 Uhr geplant.

Auf dem Festival gibt es von Mittwoch bis Samstag zudem ein musikalisches Bühnenprogramm. Ein Highlight: Der Auftritt von Mambo Kurt am Freitagabend. Seit 25 Jahren versetzt er Zuschauermassen in Ekstase, wenn er Welthits auf seiner Heimorgel covert, unterlegt mit Rhythmen wie Mambo, Salsa, Rumba, Bossa Nova oder Cha-Cha-Cha – kurz gesagt: Er ist der Orgelgott aus dem Pott.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website