Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Weihnachtsbaum erstrahlt auf dem Domplatz

Festtagsstimmung  

Weihnachtsbaum erstrahlt auf dem Domplatz

24.11.2020, 10:58 Uhr | t-online

Erfurt: Weihnachtsbaum erstrahlt auf dem Domplatz. Der Weihnachtsbaum und die Hütte für die Krippe stehen auf dem Domplatz: Durch Dekoration soll in Erfurt doch noch etwas Weihnachtsstimmung aufkommen.  (Quelle: dpa/Martin Schutt/dpa-Zentralbild)

Der Weihnachtsbaum und die Hütte für die Krippe stehen auf dem Domplatz: Durch Dekoration soll in Erfurt doch noch etwas Weihnachtsstimmung aufkommen. (Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa)

Ob Weihnachtsmarkt oder Märchenwald – alles abgesagt. Die Corona-Pandemie vermiest vielen Erfurtern die Vorweihnachtszeit. Mit einiger Dekoration will die Stadt aber dennoch für etwas Festtagsstimmung sorgen. 

Etwa 22 Meter hoch, 40 bis 50 Jahre alt und mit einer fast zwei Kilometer langen Lichterkette geschmückt: Das ist der Erfurter Weihnachtsbaum auf dem Domplatz. Ab Dienstagabend soll die Beleuchtung an der Rotfichte aus Heilbad Heiligenstadt den bekannten Platz in weihnachtliche Stimmung tauchen. Wenigstens an dieser Tradition wolle man festhalten, wie die Stadt Erfurt erklärte. 

Die Silhouette der Weihnachtspyramide auf dem Domplatz ist neben dem Mariendom zu sehen: An einigen Traditionen wird in Erfurt trotz Corona-Pandemie festgehalten.  (Quelle: dpa/Martin Schutt/dpa-Zentralbild)Die Silhouette der Weihnachtspyramide auf dem Domplatz ist neben dem Mariendom zu sehen: An einigen Traditionen wird in Erfurt trotz Corona-Pandemie festgehalten. (Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa)

Auf vieles müssen Erfurter in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie verzichten. Der berühmte Weihnachtsmarkt wurde absagt, selbst der Verkauf von "Glühwein to go" wurde verboten. Auch der über 60 Jahre alte Märchenwald kann Corona-bedingt nicht stattfinden, wie die Stadt weiter erklärte. Rotkäppchen, Schneewittchen und viele andere Märchenfiguren müssten 2020 in ihrem Quartier bleiben. 

Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes montieren die Weihnachtsbeleuchtung auf der Krämerbrücke: Die ganze Innenstadt wird weihnachtlich dekoriert.  (Quelle: dpa/Martin Schutt/dpa-Zentralbild)Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes montieren die Weihnachtsbeleuchtung auf der Krämerbrücke: Die ganze Innenstadt wird weihnachtlich dekoriert. (Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa)

"Ich bedaure dies sehr, zumal ich noch vor einiger Zeit den Märchenwald zusammen mit weiteren weihnachtlichen Dekorationselementen angekündigt hatte", wurde Erfurts Beigeordneter für Kultur und Stadtentwicklung, Dr. Tobias J. Knoblich zitiert. "Aber der Infektionsschutz zwingt uns leider nach wie vor zu harten, zum Teil sogar noch härteren Maßnahmen, wie wir am Umgang mit Alkohol im Advent sehen können. Ich hoffe, insbesondere die Familien haben dafür Verständnis. Man kann die Situation ja auch nutzen, verstärkt zu Hause Märchen vorzulesen", schlug er vor. 

Komplett wird in der Erfurt jedoch nicht auf Weihnachtsdekoration verzichtet. Neben dem Weihnachtsbaum sind auf dem Domplatz auch die Weihnachtskrippe und die Weihnachtspyramide zu sehen. Zudem werden in der gesamten Innenstadt weiter Schmuckelemente aufgestellt. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal