Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Vertrag für Sonderinvestitionen in Schlösser perfekt

Magdeburg  

Vertrag für Sonderinvestitionen in Schlösser perfekt

25.06.2021, 01:51 Uhr | dpa

Für den Erhalt von Schlössern und Gärten in Sachsen-Anhalt und Thüringen steht in den kommenden Jahren deutlich mehr Geld zur Verfügung. Der Bund gibt jedem der beiden Länder 100 Millionen Euro, jedes von ihnen gibt ebenso viel dazu. Das entsprechende Sonderinvestitionsprogramm für die mitteldeutschen Schlösser und Gärten wird heute in Berlin besiegelt. Kulturstaatsministerin Monika Grütters und die Chefs der Staatskanzleien von Sachsen-Anhalt und Thüringen, Rainer Robra und Benjamin-Immanuel Hoff, unterzeichnen die Verwaltungsvereinbarung. Das Sonderinvestitionsprogramm, bei dem es auch um eine modernere Präsentation geht, wird bis 2027 laufen.

Ursprünglich war eine gemeinsame Kulturstiftung für Thüringen und Sachsen-Anhalt geplant. Die Idee wurde lange diskutiert, am Ende aber nicht durchgesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: