Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Teilhabehilfen für junge Menschen mit seelischer Behinderung

Erfurt  

Teilhabehilfen für junge Menschen mit seelischer Behinderung

28.10.2021, 11:55 Uhr | dpa

In Thüringen wird immer mehr jungen Menschen mit seelischer Behinderung die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Im vergangenen Jahr seien rund 2300 sogenannte Eingliederungshilfen geleistet worden, teilte das Landesamt für Statistik am Donnerstag mit. Das seien rund 15 Prozent mehr als noch 2019. Mehr als drei Viertel der Eingliederungshilfen dauerten den Angaben nach über das Jahresende 2020 an.

Auch gut die Hälfte der rund 23.200 geleisteten Hilfen zur Erziehung liefen zum Jahresende noch. Die Zahl der Erziehungshilfen stieg demnach im Vergleich zu 2019 leicht um 3,6 Prozent.

Die Eingliederungshilfen werden von öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe geleistet. Ziel ist es, den jungen Menschen mit seelischer Behinderung unter anderem die Teilhabe an Bildung und Arbeitsleben sowie soziale Teilhabe zu ermöglichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: