Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Intensivbetten-Belegung nähert sich Höchststand in Pandemie

Erfurt  

Intensivbetten-Belegung nähert sich Höchststand in Pandemie

06.12.2021, 13:16 Uhr | dpa

Intensivbetten-Belegung nähert sich Höchststand in Pandemie. Intensivstation

Geräte stehen und hängen in einem leeren Zimmer auf einer Corona-Intensivstation. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Auf den Thüringer Intensivstationen werden derzeit ähnlich viele Corona-Patienten behandelt wie zum Höchststand der dritten Welle im April. Laut Divi-Intensivregister waren am Montag 227 Covid-Patienten in Intensivbehandlung gemeldet. Der Höchstwert hatte demnach am 12. April dieses Jahres bei 233 gelegen. Der Thüringer Intensivkoordinator Michael Bauer hatte schon vergangene Woche darauf hingewiesen, dass die aktuellen Zahlen auch höher liegen könnten, da Kliniken aufgrund der Belastungssituation möglicherweise nicht immer aktuell ihre Bettenbelegung melden könnten.

Damit stiegen die Covid-Behandlungszahlen auf den Intensivstationen wieder an, nachdem sich zuletzt ein kleines Plateau bei einem Wert um die 200 gebildet hatte. Bis zum Jahresende gehe er davon aus, dass 250 bis 300 Betten belegt seien, hatte Bauer zuletzt gesagt.

Insgesamt waren am Montag laut Divi-Register 35,5 Prozent der Thüringer Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt. Das war der bundesweit zweithöchste Wert nach Sachsen. In einigen Regionen Süd- und Mittelthüringens waren teils zwei Drittel der Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: