Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe: Stadt ruft vor OB-Wahl zum Abstimmen per Brief auf

OB-Wahl im Dezember  

Stadt richtet mehr Briefwahlbezirke ein

18.09.2020, 14:45 Uhr | t-online

Karlsruhe: Stadt ruft vor OB-Wahl zum Abstimmen per Brief auf . Ein gelber Briefkasten: In Karlsruhe steigt die Zahl der Briefwähler.  (Quelle: pr/Norbert Staudt-pixelio.de)

Ein gelber Briefkasten: In Karlsruhe steigt die Zahl der Briefwähler. (Quelle: pr/Norbert Staudt-pixelio.de)

In Karlsruhe steht im Dezember die Oberbürgermeister-Wahl an. Wegen der  Coronavirus-Pandemie wird die Wahl anders als gewohnt ausfallen. Ein Überblick.

Wenn am 6. Dezember in Karlsruhe eine neue Oberbürgermeisterin oder ein neuer Oberbürgermeister gewählt werden, müssen sich Wähler auf Änderungen im Ablauf einstellen. Der Grund ist die Coronavirus-Pandemie. Wie die Stadt mitteilt, wird die Aufteilung der Wahlbezirke verändert.

So soll es im Stadtgebiet weniger Urnenwahlbezirke als bei den Wahlen zuvor geben. Dafür steigt die Anzahl der Briefwahlbezirke, heißt es. Dazu wird das Wahlamt sämtliche Wahlbezirke im Stadtgebiet überarbeiten.

"Der allgemeine Trend zur Stimmabgabe per Briefwahl entwickelt sich weiter, den wollen wir vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie zusätzlich bewerben", teilte Bürgermeister Dr. Albert Käuflein in der Pressemeldung mit. Das solle dazu beitragen, am Wahltag Warteschlangen vor den Wahllokalen zu vermeiden. Käuflein ruft darin deshalb auf: "Schützen Sie sich und andere, nutzen Sie die Möglichkeit der Briefwahl!".

Wie die Stadt weiter mitteilt, wird das Wahlamt zur OB-Wahl im gesamten Stadtgebiet 80 statt bisher 188 Urnenwahlbezirke einrichten. Die Anzahl der Briefwahlbezirke steigt von 70 auf 90. Für die Urnenwahlbezirke stehen 61 Wahlgebäude zur Verfügung. Innerhalb der Gebäude sollen weniger Räume genutzt werden, als bisher – höchstens zwei. Bisher waren es bis zu fünf Räumen. Die meisten Wähler sollen im selben Wahlgebäude wie bisher wählen können, heißt es. 

Um die Wahl durchzuführen, hat das Wahlamt zudem ein Hygienekonzept erarbeitet. Wähler sollen etwa Maske tragen und einen eigenen Kugelschreiber mitbringen. Wahlhelferinnen werden durch Plexiglasscheiben geschützt. Zudem wird Desinfektionsmittel bereit gestellt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal