Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe: Schienenverkehr bleibt auch in kommenden Tagen eingeschränkt

Gleisschäden im ganzen Stadtgebiet  

Schienenverkehr bleibt auch in kommenden Tagen eingeschränkt

16.06.2021, 14:34 Uhr | dpa, t-online

Karlsruhe: Schienenverkehr bleibt auch in kommenden Tagen eingeschränkt. Eine Stadtbahn der KVV: Der Betrieb der Stadtbahnen kommt langsam in Gang. (Quelle: imago images/Archivbild/Ralph Peters)

Eine Stadtbahn der KVV: Der Betrieb der Stadtbahnen kommt langsam in Gang. (Quelle: Archivbild/Ralph Peters/imago images)

Die KVV hat den Tram- und Stadtbahnverkehr im gesamten Stadtgebiet eingestellt. Es gab hitzebedingte Schäden am Schienennetz. Wann wieder alle Bahnen rollen, ist ungewiss.

Bürger und Pendler in Karlsruhe müssen sich auch in den kommenden Tagen auf Probleme im Tram- und Stadtbahnverkehr einstellen. Verschmutzungen an den Gleisen und an mehreren Bahnen müssten erst beseitigt werden, sagte ein Sprecher der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) am Mittwoch. Wenn alles gut laufe, könnte das in ein, zwei Tagen erledigt sein. Sollte eine größere Zahl an Fahrzeugen betroffen sein, könnte es aber auch länger dauern.

Weil wohl durch sommerliche Hitze sogenannte Vergussmasse zwischen Asphalt und Gleisen weich geworden war und an einigen Stellen von den Bahnen mitgenommen wurde, verklebten einige Schienen in der Karlsruher Innenstadt. Die VBK stoppte daraufhin am Dienstag aus Sicherheitsgründen den gesamten Tram- und Stadtbahnverkehr. Nur im Außenbereich fahren den Angaben nach Bahnen.

In der Karlsruher Innenstadt sind Busse als Schienenersatzverkehr im Einsatz: Die Trams und Stadtbahnen in Karlsruhe werden aufgrund von Schäden am Schienennetz auch am Mittwoch nicht regulär fahren können. Für die Bahnen gilt daher vorerst ein Notfallkonzept. (Quelle: dpa/Uli Deck)In der Karlsruher Innenstadt sind Busse als Schienenersatzverkehr im Einsatz: Die Trams und Stadtbahnen in Karlsruhe werden aufgrund von Schäden am Schienennetz auch am Mittwoch nicht regulär fahren können. Für die Bahnen gilt daher vorerst ein Notfallkonzept. (Quelle: Uli Deck/dpa)

Es sei nur bedingt Ersatzverkehr mit Bussen möglich, sagte ein Sprecher am Dienstag. Auch Bahnverbindungen, die im Bereich der Stadtbahn durch das Karlsruher Stadtgebiet fahren, konnten demnach nicht verkehren. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe baten Fahrgäste um Verständnis.

Betroffen sind die Linien S1, S11, S31, S32, S34, S4, S41, S42, S5, S51, S51, S52, S6, S7, S71, S81 und S8, wie die KVV auf Twitter schreiben. Ein Notkonzept der VBK (siehe Tweet) wurde eingerichtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Twitter/KVV GmbH

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: