HomeRegionalKöln

1. FC Köln: Die größten Erfolge der Vereinsgeschichte


1. FC Köln: Die größten Erfolge der Vereinsgeschichte

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Die glorreichen Tage des 1. FC Köln liegen inzwischen schon etwas zurück. 1962 wurde der Verein erstmals Deutscher Meister. Im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft besiegte der FC den 1. FC Nürnberg im Berliner Olympiastadion mit 4:0. Kapitän Hans Schäfer (Nummer 10) nimmt die Meisterschale entgegen.
1 von 11
Quelle: Ferdi Hartung/imago-images-bilder

Die glorreichen Tage des 1. FC Köln liegen inzwischen schon etwas zurück.1962 wurde der Verein erstmals Deutscher Meister. Im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft besiegte der FC den 1. FC Nürnberg im Berliner Olympiastadion mit 4:0.Kapitän Hans Schäfer (Nummer 10) nimmt die Meisterschale entgegen.

Die Fans bereiteten der Mannschaft einen triumphalen Empfang in Köln. Tausende Menschen tummelten sich auf den Straßen und jubelten ihren Helden zu. Hier lassen sich (v.r.n.l.) Präsident Kremer, Trainer Cajkowski und Kapitän Schäfer von den Anhängern feiern.
2 von 11
Quelle: Horstmüller/imago-images-bilder

Die Fans bereiteten der Mannschaft einen triumphalen Empfang in Köln. Tausende Menschen tummelten sich auf den Straßen und jubelten ihren Helden zu.Hier lassen sich (v.r.n.l.) Präsident Kremer, Trainer Cajkowski und Kapitän Schäfer von den Anhängern feiern.

Die nächste Meisterschaft folgte nur zwei Jahre später und sie war eine historische. Der 1. FC Köln dominierte die erste Saison der neu gegründeten Bundesliga und wurde am Ende souverän Deutscher Meister. Im Bild jubeln (v.l.n.r.) die Spieler Regh, Thielen, Weber, Wilden und Hornig.
3 von 11
Quelle: Horstmüller/imago-images-bilder

Die nächste Meisterschaft folgte nur zwei Jahre später und sie war eine historische. Der 1. FC Köln dominierte die erste Saison der neu gegründeten Bundesliga und wurde am Ende souverän Deutscher Meister.Im Bild jubeln (v.l.n.r.) die Spieler Regh, Thielen, Weber, Wilden und Hornig.

Den Spielern der ersten Meistermannschaft wurde nach dem Triumph große Ehre zuteil. Der damalige Bundeskanzler Ludwig Erhardt lud Spieler und Offizielle zum Empfang. Hier posieren (v.l.n.r.) Heinz Hornig, Wolfgang Overath, Hans Schäfer, Kanzler Erhardt und Franz Kremer.
4 von 11
Quelle: Horstmüller/imago-images-bilder

Den Spielern der ersten Meistermannschaft wurde nach dem Triumph große Ehre zuteil. Der damalige Bundeskanzler Ludwig Erhardt lud Spieler und Offizielle zum Empfang. Hier posieren (v.l.n.r.) Heinz Hornig, Wolfgang Overath, Hans Schäfer, Kanzler Erhardt und Franz Kremer.

1968 folgte dann der nächste historische Erfolg: der Sieg im DFB-Pokal. Im Finale, das damals noch in Ludwigshafen stattfand, ließ man dem VfL Bochum keine Chance und triumphierte mit 4:1. Die beiden Herren, die völlig glückstrunken den Pokal halten, sind Heinz Simmet (links) und Torwart Milutin Soskic.
5 von 11
Quelle: Horstmüller/imago-images-bilder

1968 folgte dann der nächste historische Erfolg: der Sieg im DFB-Pokal. Im Finale, das damals noch in Ludwigshafen stattfand, ließ man dem VfL Bochum keine Chance und triumphierte mit 4:1.Die beiden Herren, die völlig glückstrunken den Pokal halten, sind Heinz Simmet (links) und Torwart Milutin Soskic.

Im Jahre 1977 hieß der Pokalsieger dann erneut 1. FC Köln. Das erste Finale endete 1:1 und hatte auch nach der Verlängerung keinen Sieger. Da es Elfmeterschießen damals noch nicht gab, kam es zum Wiederholungsspiel. Dies gewannen die Kölner in Hannover mit 1:0 gegen Hertha BSC. Heinz Flohe reckt den Pokal in die Höhe, sein Teamkollege Gerd Strack freut sich mit.
6 von 11
Quelle: Horstmüller/imago-images-bilder

Im Jahre 1977 hieß der Pokalsieger dann erneut 1. FC Köln. Das erste Finale endete 1:1 und hatte auch nach der Verlängerung keinen Sieger. Da es Elfmeterschießen damals noch nicht gab, kam es zum Wiederholungsspiel. Dies gewannen die Kölner in Hannover mit 1:0 gegen Hertha BSC. Heinz Flohe reckt den Pokal in die Höhe, sein Teamkollege Gerd Strack freut sich mit.

Ein Jahr später folgte dann das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Der 1. FC Köln wurde zum dritten und bis heute letzten Mal Deutscher Meister. Dank des besseren Torverhältnisses setzte man sich gegen Borussia Mönchengladbach durch. Bei den anschließenden Feierlichkeiten in der Stadt präsentiert Trainerlegende Hennes Weisweiler den Anhängern die Meisterschale.
7 von 11
Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder

Ein Jahr später folgte dann das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Der 1. FC Köln wurde zum dritten und bis heute letzten Mal Deutscher Meister. Dank des besseren Torverhältnisses setzte man sich gegen Borussia Mönchengladbach durch.Bei den anschließenden Feierlichkeiten in der Stadt präsentiert Trainerlegende Hennes Weisweiler den Anhängern die Meisterschale.

Doch damit nicht genug. Einige Tage später triumphierte der "Effzeh" auch noch im DFB-Pokalfinale und verteidigte seinen Titel. Das erste Double der Vereinsgeschichte war perfekt. Im Finalspiel um den Pokal besiegte man den verhassten Rivalen aus Düsseldorf im Parkstadion von Gelsenkirchen mit 2:0. Bei der Double-Feier recken Heinz Flohe (l.) und Toni Schumacher die Trophäen in die Höhe.
8 von 11
Quelle: WEREK/imago-images-bilder

Doch damit nicht genug. Einige Tage später triumphierte der "Effzeh" auch noch im DFB-Pokalfinale und verteidigte seinen Titel. Das erste Double der Vereinsgeschichte war perfekt. Im Finalspiel um den Pokal besiegte man den verhassten Rivalen aus Düsseldorf im Parkstadion von Gelsenkirchen mit 2:0. Bei der Double-Feier recken Heinz Flohe (l.) und Toni Schumacher die Trophäen in die Höhe.

Pierre Littbarski präsentiert die Trophäe, der 1. FC Köln ist DFB Pokalsieger 1982/1983
9 von 11
Quelle: WEREK/imago-images-bilder

1983 gab es dann den bislang letzten Titel zu bejubeln. Aber auch dieser Erfolg dürfte für viele Kölner besonders genugtuend gewesen sein. So besiegte man im DFB-Pokalfinale den Stadtrivalen Fortuna Köln im heimischen Müngersdorfer Stadion mit 1:0 und holte somit erneut gegen einen großen Rivalen den Cup.Final-Torschütze Pierre Littbarski präsentiert den Anhängern stolz den Pokal.

Der größte internationale Erfolg in der Geschichte des Vereins ist der Einzug ins UEFA-Cup-Finale 1986 gegen Real Madrid. Hier Kapitän Klaus Allofs bei der Begrüßung mit seinem Gegenüber José Antonio Camacho. Im Hinspiel in Madrid ging der FC in Führung und verlor anschließend noch mit 5:1.
10 von 11
Quelle: Norbert Schmidt/imago-images-bilder

Der größte internationale Erfolg in der Geschichte des Vereins ist der Einzug ins UEFA-Cup-Finale 1986 gegen Real Madrid.Hier begrüßen sich Kapitän Klaus Allofs und sein Gegenüber José Antonio Camacho im legendären Estadio Santiago Bernabeu. Im Hinspiel in Madrid ging der FC sogar noch mit 1:0 in Führung, verlor anschließend aber mit 1:5.

Das Rückspiel eine Woche später konnten die Kölner zwar mit 2:0 für sich entscheiden, der Pokal ging dennoch nach Madrid. Auf dem Foto muss Pierre Littbarski sich dem Real-Kapitän Camacho geschlagen geben – ein Sinnbild für das Finalduell der beiden Teams.
11 von 11
Quelle: WEREK/imago-images-bilder

Das Rückspiel eine Woche später konnten die Kölner zwar mit 2:0 für sich entscheiden, der Pokal ging dennoch nach Madrid. Auf dem Foto muss Pierre Littbarski sich dem Real-Kapitän Camacho geschlagen geben – ein Sinnbild für das Finalduell der beiden Teams.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website