Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalKöln

Köln: 250.000 Menschen demonstrieren für den Frieden


Köln: 250.000 Menschen demonstrieren für den Frieden

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
"Make Fastelovend, not war": Der leicht abgewandelte und dem Karneval angepasste Slogan dürfte wohl vielen der Demonstrierenden aus der Seele sprechen.
1 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

"Make Fastelovend, not war": Der leicht abgewandelte und dem Karneval angepasste Slogan dürfte wohl vielen der Demonstrierenden aus der Seele sprechen.

Ein kleiner Eindruck von den Menschenmassen: Am späten Nachmittag wird die Polizei von in der Spitze 250.000 Demonstrierenden berichten.
2 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Ein kleiner Eindruck von den Menschenmassen: Am späten Nachmittag wird die Polizei von in der Spitze 250.000 Demonstrierenden berichten.

Lieber Kamelle: Die Plakate waren kreativ und ließen dabei wenig Raum für Interpretationen. Das Credo: Wir wollen keinen Krieg.
3 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Lieber Kamelle: Die Plakate waren kreativ und ließen dabei wenig Raum für Interpretationen. Das Credo: Wir wollen keinen Krieg.

Frieden, das wünscht sich auch diese Demonstrantin.
4 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld/leer

Frieden, das wünscht sich auch diese Demonstrantin.

Vor dem Start des Marsches ließ das Festkomitee Kölner Karneval weiße Friedenstauben aufsteigen.
5 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Vor dem Start des Marsches ließ das Festkomitee Kölner Karneval weiße Friedenstauben aufsteigen.

Die Stadt war voll am Rosenmontag, aber anders als üblich nicht, um Karneval zu feiern, sondern um gegen den Krieg in der Ukraine zu demonstrieren.
6 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Die Stadt war voll am Rosenmontag, aber anders als üblich nicht, um Karneval zu feiern, sondern um gegen den Krieg in der Ukraine zu demonstrieren.

Auch diese Demonstranten zeigen: Karneval und Demonstrieren schließt sich mitnichten aus.
7 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Auch diese Demonstranten zeigen: Karneval und Demonstrieren schließt sich mitnichten aus.

Kostümiert und zugleich positioniert: Dieser Karnevalist trägt die Farben der Ukraine im Gesicht.
8 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Kostümiert und zugleich positioniert: Dieser Karnevalist trägt die Farben der Ukraine im Gesicht.

Auch die Kölner Band Brings war Teil der Demonstration.
9 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Auch die Kölner Band Brings war Teil der Demonstration.

Henriette Reker (parteilos), Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, und Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von NRW, nahmen ebenfalls an der Friedensdemo teil.
10 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Henriette Reker (parteilos), Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, und Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von NRW, nahmen ebenfalls an der Friedensdemo teil.

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken sagte: "Da bin ich sehr stolz auf meine Stadt, muss ich wirklich sagen."
11 von 14
Quelle: "Da bin ich sehr stolz auf meine Stadt, muss ich wirklich sagen"

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken sagte: "Da bin ich sehr stolz auf meine Stadt, muss ich wirklich sagen."

Ein dringender Wunsch auf Kölsch: "Putin, loss dä Driss".
12 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Ein dringender Wunsch auf Kölsch: "Putin, loss dä Driss".

"Stop War" fordern diese Demonstrierenden.
13 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

"Stop War" fordern diese Demonstrierenden.

Köln, Chlodwigplatz am Montagmorgen: Von hier startete der Marsch durch die ganze Stadt.
14 von 14
Quelle: Dominik Sommerfeld

Köln, Chlodwigplatz am Montagmorgen: Von hier startete der Marsch durch die ganze Stadt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website