Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Clown-Museum Leipzig geht der Geschichte des Lachens nach

Leipzig  

Clown-Museum Leipzig geht der Geschichte des Lachens nach

19.10.2021, 06:39 Uhr | dpa

Clown-Museum Leipzig geht der Geschichte des Lachens nach. Clown-Museum Leipzig

Figuren, die den Schweizer Clown Grock darstellen, gehören zu 25.000 Exponaten. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Der Betreiber des Leipziger Clown-Museums hat die Corona-Zwangspause genutzt, um das Museum zu erweitern. Ein Raum sei jetzt der Geschichte des Lachens gewidmet, sagte Museumschef Hans-Dieter Hormann (73). Ein mehr als zwei Meter großes Schaubild zeigt, wie sich Lachen und Frohsinn seit der griechischen Mythologie entwickelt haben. Zudem seien während der Schließungszeit auch ein paar neue Exponate dazugekommen. Zum Museum gehören laut Hormann rund 25.000 Objekte, darunter 8000 Clown-Figuren. Hormann sammelt seit seinem neunten Lebensjahr alles rund um Clowns. Seit 2008 betreibt er in Leipzig das Museum.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: