Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAldi-Erben verlieren vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextGoogle ist in Russland pleiteSymbolbild f├╝r einen TextWetterdienst warnt vor schweren UnwetternSymbolbild f├╝r einen TextGisele B├╝ndchen legt Alkoholbeichte abSymbolbild f├╝r ein VideoRussischer Vormarsch durch Explosion gestopptSymbolbild f├╝r einen TextEintracht-Fan nach Sturz schwer verletztSymbolbild f├╝r einen TextAlena Gerber l├Ąsst f├╝r Peta die H├╝llen fallenSymbolbild f├╝r einen TextBitburger-Chef gibt Posten aufSymbolbild f├╝r einen TextUrteil: Haftstrafe f├╝r falschen ImpfarztSymbolbild f├╝r einen TextDas machen WLAN-Nutzer h├Ąufig falschSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Grassi Museum ├Âffnet wieder: Drei neue Sonderausstellungen

Von dpa
17.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach gut zwei Monaten Corona-bedingter Schlie├čzeit ├Âffnet das Grassi Museum f├╝r Angewandte Kunst Leipzig am Dienstag wieder. Parallel dazu werden drei neue Sonderausstellungen pr├Ąsentiert, wie das Museum am Montag mitteilte. Bis zum 3. April r├╝cken diese Fotografie, Fotob├╝cher und Glasskulpturen in den Vordergrund.

"Analog Total. Fotografie heute" besch├Ąftigt sich mit der wieder popul├Ąrer gewordenen analogen Fotografie und will anhand von 24 K├╝nstlerinnen und K├╝nstlern aus dem deutschsprachigen Raum in vier Themengruppen das Medium beleuchten.

Die Sonderausstellung "Fotob├╝cher. Kunst zum Bl├Ąttern" soll die Bandbreite der Fotob├╝cher beleuchten - "von handgemachten Unikaten bis zu kleineren und gr├Â├čeren Auflagen, von Self-Publishing und Zines bis zu seltenen, aufw├Ąndig gestalteten und gebundenen Ausgaben", wie es in der Mitteilung des Museums hei├čt. Zines sind etwa von Amateuren hergestellte Hefte zu bestimmten Themen.

"Gl├Ąserne Steine" zeigt farbintensive Glasskulpturen des in Berlin lebenden K├╝nstlers Kai Schiemenz.

Bis zum 9. Oktober ist au├čerdem die bereits vor der Schlie├čzeit angelaufene Sonderausstellung "Fragile Pracht" mit Porzellankunst aus dem 18. und 19. Jahrhundert zu sehen.

Besucherinnen und Besucher m├╝ssen entweder geimpft oder genesen sein (2G-Regel) und im Museum eine FFP2-Maske tragen. F├╝r Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren reicht auch eine medizinische Maske.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
M├Âgliche Gewalttat an Schule geplant ÔÇô SEK-Einsatz in Leipzig
Von Andreas Raabe

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website