t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalStuttgart

Blitzer in Tunnel in Stuttgart: Sie erwischen alle vier Minuten einen Raser


Neue Blitzer
Alle vier Minuten blitzt es und niemand merkt es

Von Daniel Salg

Aktualisiert am 16.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Der Schwanenplatztunnel nach Cannstatt-Stuttgart (Symbolbild): Hier hat eine Autofahrerin mehrere Unfälle verursacht.Vergrößern des Bildes
Der Schwanenplatztunnel nach Cannstatt-Stuttgart (Symbolbild): Hier erwischen neue Blitzer 360 Raser pro Tag. (Quelle: Lichtgut/imago-images-bilder)

Autofahrer bemerken die Blitzer im Schwanenplatztunnel dank moderner Technik nicht. Dennoch bittet die Stadt dank ihnen 360 Temposünder pro Tag zur Kasse.

Der Schwanenplatztunnel in Stuttgart: Lange Zeit ist er vor allem bei Autofahren, die es schnell und laut mögen, beliebt gewesen. Obwohl dort eigentlich ein Tempolimit von 50 km/h gilt, wurden dort schon Autofahrer mit knapp 170 Kilometern pro Stunde auf dem Tacho erwischt. Damit soll seit einem Jahr Schluss ein. Seitdem hängt dort pro Fahrtrichtung ein Blitzer – doch die blitzen gar nicht. Den Temposündern verderben sie dennoch den Spaß.

Durchschnittlich alle vier Minuten lösen die beiden Blitzer aus. Meistens merken das die Autofahrer gar nicht, denn die Geräte sind dank einer speziellen Technik im Unterschied zu herkömmlichen Blitzern quasi unsichtbar, sie blitzen nicht. Vielleicht ist genau das auch ihr Erfolgsgeheimnis: 2022 erwischten sie rund 127.000 Temposünder, wie ein Sprecher der Stadt Stuttgart im Gespräch mit t-online bestätigte.

1072 Fahrverbote dank stationärer Blitzer

Insgesamt hat die Stadt Stuttgart 31 stationäre Blitzer im Einsatz, davon kontrollieren 26 die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer. Fünf ahnden Rotlichtverstöße. Fast 137 Millionen Fahrzeuge kontrollierten die Anlagen 2022, 0,28 Prozent der Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. In 356.795 Fällen sprach die Stadt Verwarnungen aus. 1072 Fahrer erhielten sogar – dank der stationären Blitzer – ein Fahrverbot. Die Zahl der ausgesprochenen Fahrverbote verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahr laut der Stadt fast.

Die Blitzer im Schwanenplatztunnel hängen an einem besonders neuralgischen Punkt. Sie sind seit Dezember 2021 im Einsatz. Die Planung dafür dauerte ganze acht Jahre lang. Insgesamt 19,99 Millionen Euro nahm die Stadt Stuttgart im vergangenen Jahr durch Strafen nach Verkehrskontrollen ein. Laut "bild.de" steuerten alleine die Blitzer im Schwanenplatztunnel fünf Millionen Euro bei.

Verwendete Quellen
  • Telefongespräch mit der Pressestelle der Stadt Stuttgart
  • Pressemitteilung der Stadt Stuttgart vom 10. Dezember 2021
  • Pressemitteilung der Stadt Stuttgart vom 14. August 2023
  • bild.de: Dieser Blitzer kassiert täglich einen Führerschein vom 16. August 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website