Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Stuttgart: Hund stirbt im Auto – Unbekannte schließen Öffnung

Tier im Auto gelassen  

Unbekannte schließen Kofferraum – Hund stirbt

08.07.2020, 07:43 Uhr | dpa

Stuttgart: Hund stirbt im Auto – Unbekannte schließen Öffnung . Ein Schäferhund blickt aus einem Kofferraum: In Stuttgart ist ein Tier in einem Auto gestorben. (Quelle: imago images/Symbolbild/Harald Lange)

Ein Schäferhund blickt aus einem Kofferraum: In Stuttgart ist ein Tier in einem Auto gestorben. (Quelle: Symbolbild/Harald Lange/imago images)

In Stuttgart ist ein Hund im Kofferraum eines Autos gestorben. Der Besitzer hatte das Tier bei geöffneter Heckklappe zurückgelassen – doch Unbekannte schlossen diese offenbar.

Weil Unbekannte den Kofferraum eines geparkten Autos in Stuttgart geschlossen haben, ist ein Hund darin vermutlich an einem Hitzeschlag gestorben. Der Besitzer des Tieres hatte den Wagen verlassen, die Heckklappe aber offen gelassen und seinem Schäferhund frisches Wasser bereitgestellt, wie die Polizei mitteilte.

Zeugen bestätigten später, dass der Kofferraum geöffnet war. Die Beamten gehen davon aus, dass Unbekannte die Heckklappe in einem bestimmten Zeitraum unbemerkt schlossen. Als der Hundebesitzer zurück zum Auto kam, sei das Tier bereits völlig überhitzt und dehydriert gewesen, hieß es. Der Besitzer brachte den Schäferhund zu einem Tierarzt, wo das Tier am Sonntag starb.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal