t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalStuttgart

Region Stuttgart soll Zentrum der "Grauen Wölfe" in Deutschland sein


Laut Zeitungsbericht
Region Stuttgart ist Schwerpunkt der "Grauen Wölfe"

Von dpa
Aktualisiert am 07.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine Hand zeigt den Wolfsgruß der "Grauen Wölfe": Die türkisch-nationalistische Bewegung soll in der Region Stuttgart einen Schwerpunkt haben.Vergrößern des BildesEine Hand zeigt den Wolfsgruß der "Grauen Wölfe": Die türkisch-nationalistische Bewegung soll in der Region Stuttgart einen Schwerpunkt haben. (Quelle: picture alliance/Symbolbildbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die rechtsextremen türkischen "Grauen Wölfe" sollen in der Stuttgarter Region besonders verbreitetet sein. Bundesweit schätzt der Verfassungsschutz die Anhänger der Bewegung auf etwa 11.000 Personen.

Das Landesamt für Verfassungsschutz warnt einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" zufolge vor der türkisch-nationalistischen Bewegung der "Grauen Wölfe" im Land. Stadt und Region Stuttgart seien mit ihren mehr als 20 einschlägigen Vereinen ein Schwerpunkt der sogenannten Ülkücü-Bewegung in Baden-Württemberg und in ganz Deutschland, zitiert das Blatt einen Sprecher der Behörde. Die Vereine seien überdurchschnittlich aktiv und hätten viele Mitglieder. Öffentlich hielten sie sich aber mit extremistischen Aussagen zurück. Dafür agitierten junge Anhänger in sozialen Netzwerken.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz schätzt die Zahl der Menschen, die in Deutschland der Bewegung angehören, auf rund 11.000. Sie gelten der Behörde zufolge als Träger und Verbreiter nationalistischen und rechtsextremistischen Gedankenguts.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website