Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Verschärfte Regeln: Wirtschaft sieht Betriebe gefährdet

Stuttgart  

Verschärfte Regeln: Wirtschaft sieht Betriebe gefährdet

02.12.2021, 17:19 Uhr | dpa

Verschärfte Regeln: Wirtschaft sieht Betriebe gefährdet. 2G

"Geimpft! Genesen!" steht auf einem Schild an einer Bar. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Verschärfung von Corona-Beschränkungen hat nach Einschätzung der Südwest-Wirtschaft schwerwiegende Folgen für Betriebe. Schließungen von Weihnachtsmärkten, Bars und Clubs werden "vielfach an die Existenzbedrohung gehen", wie der der Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages (BWIHK), Wolfgang Grenke, am Donnerstag in Stuttgart sagte.

Regelungen wie 2G- oder 2Gplus träfen viele Betriebe im Land bereits hart, sagte Grenke. Bund und Länder hatten sich auf bundesweit deutlich schärfere Vorgaben und Einschränkungen im Kampf gegen die neu aufgeflammte Corona-Pandemie verständigt. In Läden - mit Ausnahme solcher für den täglichen Bedarf wie Lebensmittel - kommen nur noch Geimpfte oder Genesene (2G). Bei der Regelung 2Gplus ist zudem ein aktueller Test nötig.

Angekündigte Verbote und Einschränkungen zum Beispiel für Weihnachtsmärkte, Fußballspiele oder Clubs sollen nach den Planungen der baden-württembergischen Landesregierung von diesem Samstag an gelten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: