• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Was Bahnfahrer in Stuttgart zum 9-Euro-Ticket wissen müssen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextGaspreis im HöhenflugSymbolbild für einen TextErzeugerpreise steigen im RekordtempoSymbolbild für einen TextThuram vor Abschied aus GladbachSymbolbild für einen TextChina: Milliardär muss 13 Jahre in HaftSymbolbild für einen TextMexiko: 43 Studenten für tot erklärtSymbolbild für einen TextMaffay wird in TV-Show gefeiertSymbolbild für einen Text15 Millionen: Lottogewinner gesuchtSymbolbild für einen TextKretschmann rät zum "Waschlappen"Symbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextJugendlicher in Kaserne verschüttetSymbolbild für einen Watson Teaser"DSDS": Schwere Vorwürfe gegen Ex-SiegerSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Was Bahnfahrer in Stuttgart zum 9-Euro-Ticket wissen müssen

  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel

Aktualisiert am 31.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Die Wieslauftalbahn fährt über eine Brücke.
Die Wieslauftalbahn fährt über eine Brücke bei Schorndorf (Archiv): Das 9-Euro-Ticket gilt ab Juni bundesweit für den Nahverkehr. (Quelle: VVS)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ab Mittwoch gilt auch in der Region Stuttgart das 9-Euro-Ticket überall im Nahverkehr. Es soll die Menschen entlasten und den Nahverkehr attraktiver machen. Fragen und Antworten im Überblick.

Fahrgäste in der Metropolregion Stuttgart können ab Mittwoch das 9-Euro-Ticket im Nahverkehr nutzen – außerdem gilt es auch auf manchen IC-Verbindungen. Erhältlich ist das Ticket über die App des Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) oder der Deutchen Bahn.

Das Ticket ist in der Zeit vom 1. Juni bis zum 31. August 2022 erhältlich, es kostet neun Euro und gilt jeweils für einen Kalendermonat, also zum Beispiel vom 1. Juni bis 30. Juni. Für den Juli und August können dann weitere 9-Euro-Tickets gekauft werden. Was Interessenten sonst noch wissen müssen:

Ab wann und wo kann das Ticket gekauft werden?

Das 9-Euro-Ticket kann ab sofort über die VVS-App gekauft werden. Außerdem wird das Ticket innerhalb des VVS über Ticket-Automaten der SSB, der DB, Go-Ahead, SWEG Bahn Stuttgart und WEG verkauft.

Auch in den Kundenzentren der größeren Verkehrsunternehmen ist es erhältlich. Die regionalen Busunternehmen verkaufen das Ticket direkt im Bus beim Fahrer.

Wo gilt das 9-Euro-Ticket?

Das 9-Euro-Ticket gilt nicht nur im Verbundgebiet des VVS, sondern im Nahverkehr in ganz Deutschland. Dazu zählen Straßen- und Stadtbahnen, U- und S-Bahnen, Stadt- und Regionalbusse und Regionalzüge (RB, RE, IRE). Der Fernverkehr (z. B. ICE, IC/EC oder Flixtrain) kann mit dem 9-Euro-Ticket nicht genutzt werden. Eine Ausnahme gibt es allerdings auch hier: Die IC-Verbindung von Stuttgart nach Konstanz, also die sogenannte Gäubahn, darf auch mit dem 9-Euro-Ticket genutzt werden. Bislang galt auch auf dieser Strecke schon der Nahverkehrs-Tarif der Bahn.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Jutta Ditfurth bezeichnet Ex-Ministerin als "strunzdumm"
imago 64860060


Ab wann gilt das 9-Euro-Ticket?

Die 9-Euro-Monatskarte gibt es vom 1. Juni bis zum 31. August 2022. Sie gilt immer für einen Kalendermonat (also z. B. vom 1. Juni bis 30. Juni 2022). Gleitende Zeiträume sind nicht vorgesehen. Der Einstieg beziehungsweise der Kauf ist in diesem Zeitraum jederzeit möglich. Das Ticket kostet neun Euro pro Kalender-Monat – also 9 Euro für Juni, neun Euro für Juli und neun Euro für August.

Was muss ich tun, wenn ich bereits ein VVS-Jahresticket oder ein VVS-Semesterticket habe?

Auch VVS-Abonnenten, sowie Inhaber von Jahres- oder Semestertickets werden von dem günstigen Preis und der bundesweiten Gültigkeit profitieren. Alle, die bereits ein Abo, Jahresticket oder Studi-Ticket haben, fahren in den drei Monaten ebenfalls für neun Euro im Monat.

Wer sich den Fahrpreis monatlich vom Konto abbuchen lässt, zum Beispiel als Inhaber eines Scool-Abos oder Firmen-Abos, wird drei Monate lang automatisch nur mit 9 Euro pro Monat belastet.

Was, wenn ich mein Ticket für die drei Monate schon bezahlt habe?

Wer als Abonnent den gesamten Jahrespreis bereits im Voraus bezahlt hat, dem wird der Betrag automatisch erstattet. Alle, die ein JahresTicket oder StudiTicket gekauft haben, bekommen eine Erstattung, die sie allerdings selbst beantragen müssen, weil die erforderlichen persönlichen Daten zur Auszahlung nicht vorliegen.

Ist das 9-Euro-Ticket personenbezogen?

Ja, die Fahrkarte ist personenbezogen und wird auf den Namen einer Person ausgestellt. Ausnahme sind die Plus-Tickets des VVS – sie sind übertragbare Tickets und bleiben auch als 9-Euro-Ticket weiterhin übertragbar (auch bundesweit).

Wie sieht es mit Mitnahmeregelungen aus?

Die Plus-Tickets im VVS gelten rund um die Uhr im gesamten VVS-Verbundgebiet – dies gilt auch für die Mitnahmeregelung einer weiteren Person am Abend.

Wie sieht es mit 1. Klasse-Berechtigungen aus?

Der 1. Klasse-Zuschlag ist nur für den jeweiligen Gültigkeitsbereich gültig. Außerhalb des VVS gilt das 9-Euro-Ticket als persönlicher Fahrschein der 2. Klasse ohne erweiterte Regelungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website