• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Kirchentag Stuttgart: Denkmal von Kaiser Wilhelm I. verh├╝llt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextDas halten Sylter von der Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r ein VideoBoris Johnson tritt abSymbolbild f├╝r einen TextBarcelona best├Ątigt Lewandowski-AngebotSymbolbild f├╝r einen TextBundestag erkennt Jesiden-Genozid anSymbolbild f├╝r einen TextVermieter will Heizungen ganz abstellenSymbolbild f├╝r einen TextUmstrittene Personalie: Ataman gew├ĄhltSymbolbild f├╝r einen TextTote Fliegen: Anzeige gegen MuseumSymbolbild f├╝r einen TextFestival war offenbar Superspreader-EventSymbolbild f├╝r einen TextSC Freiburg lehnt Millionenangebot abSymbolbild f├╝r einen TextRussland: US-Sportstar bekennt schuldigSymbolbild f├╝r einen TextBrandenburger Hakenkreuz-R├Ątsel gel├ÂstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star wutentbrannt am FlughafenSymbolbild f├╝r einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Denkmal von Kaiser Wilhelm I. mit Tuch verh├╝llt

Von dpa, mics

Aktualisiert am 24.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Das Denkmal von Kaiser Wilhelm I. auf dem Stuttgarter Karlsplatz ist mit einem roten Tuch verh├╝llt.
Das Denkmal von Kaiser Wilhelm I. auf dem Stuttgarter Karlsplatz ist mit einem roten Tuch verh├╝llt. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Veranstalter des Katholischen Kirchentags haben das Denkmal von Kaiser Wilhelm I. auf dem Karlsplatz in Stuttgart verh├╝llt, um ein Zeichen gegen Nationalismus zu setzen.

Mit einem roten Tuch haben K├╝nstler das Denkmal von Kaiser Wilhelm I. auf dem in Stuttgart zentralen Karlsplatz verh├╝llt. Der Grund: Wilhelm I. steht nach Ansicht der Veranstalter als Kaiser der Reichsgr├╝ndung in Zusammenhang mit dem beginnenden Nationalismus und der danach einsetzenden Kolonialisierung durch das Deutsche Reich.

Man k├Ânne ihn aus unterschiedlichen Perspektiven sehen, sagte Linda Addae, die in der Koordinierungsstelle Erinnerungskultur des Stuttgarter Kulturamts arbeitet. Zum bislang unkommentierten Denkmal werde es auch eine Infotafel geben.

Denkmal in Stuttgart stand f├╝r Zugeh├Ârigkeit zum Deutschen Reich

Das Reiterstandbild war zehn Jahre nach dem Tod Wilhelms I. (1797-1888) enth├╝llt worden, um W├╝rttembergs Zugeh├Ârigkeit zum Deutschen Reich zu bekunden. Es hat in den vergangenen Jahren immer f├╝r Debatten gesorgt. Auch ein Farbanschlag wurde bereits auf den Monarchen ver├╝bt. Neben dem Kulturamt hatten auch mehrere Veranstalter des anstehenden Katholikentags das Kunstkollektivs ReCollect beauftragt, das Denkmal k├╝nstlerisch in einen Kontext zu bringen.

W├Ąhrend des Katholikentags, der von Mittwoch bis Sonntag stattfindet, treffen sich unter anderem katholische Hilfswerke und weltkirchlich engagierte Akteure auf dem Karlsplatz. Die Kunstaktion tr├Ągt den Titel "DenkMal Nach". "Wir k├Ânnen und wollen die Statue nicht einfach wortlos dort stehen lassen", erkl├Ąrte das Kunstkollektiv zum Projekt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
VVS gibt Tipps zur Anreise zum Iron-Maiden-Konzert
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Str├Âbel

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website