Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1

...

Einzelkritik zur Formel 1: Zweimal Note eins – aber Vettel schwach: Die Fahrer-Zeugnisse 2019

zurück zum Artikel
Bild 9 von 21
Sebastian Vettel (Ferrari, 240 Punkte): Ein Sieg und fünf zweite Plätze – zu wenig. Auch, weil ihn sein forscher Teamkollege Charles Leclerc immer wieder düpierte. Vettel gab selten eine gute, souveräne Figur ab. Bei Ferrari scheint der viermalige Weltmeister längst nicht mehr unumstritten. Note 4. (Quelle: imago images)

Sebastian Vettel (Ferrari, 240 Punkte): Licht, aber leider viel mehr Schatten für den Heppenheimer in der abgelaufenen Saison. 2019 war die schlechteste Saison seiner Ferrari-Zeit: Ein Sieg und fünf zweite Plätze – zu wenig. Auch, weil ihn sein forscher Teamkollege Charles Leclerc immer wieder düpierte und dazu Unstimmigkeiten mit der eigenen Box aufkamen. Vettel gab selten eine gute, souveräne Figur ab. Bei Ferrari ist der viermalige Weltmeister längst nicht mehr unumstritten. Gut möglich, dass die kommende Saison Vettels letzte bei der Scuderia wird. Note 4.

Anzeige

Sebastian Vettel (Ferrari, 240 Punkte): Licht, aber leider viel mehr Schatten für den Heppenheimer in der abgelaufenen Saison. 2019 war die schlechteste Saison seiner Ferrari-Zeit: Ein Sieg und fünf zweite Plätze – zu wenig. Auch, weil ihn sein forscher Teamkollege Charles Leclerc immer wieder düpierte und dazu Unstimmigkeiten mit der eigenen Box aufkamen. Vettel gab selten eine gute, souveräne Figur ab. Bei Ferrari ist der viermalige Weltmeister längst nicht mehr unumstritten. Gut möglich, dass die kommende Saison Vettels letzte bei der Scuderia wird. Note 4.




shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: