Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Hoffenheims Personalentscheidungen 2012/13 in Bildern


Hoffenheims Personalentscheidungen 2012/13 in Bildern

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Markus Babbel ist stolze elf Monate Trainer der TSG 1899 Hoffenheim. Im Dezember 2013, nach vier Niederlagen in Serie, muss der 40-Jährige dann aber seinen Hut nehmen.
1 von 8
Quelle: Eibner/imago-images-bilder

Markus Babbel ist stolze elf Monate Trainer der TSG 1899 Hoffenheim. Im Dezember 2013, nach vier Niederlagen in Serie, muss der 40-Jährige dann aber seinen Hut nehmen.

U-23-Coach Frank Kramer folgt auf Babbel, ist für die 1899-Verantwortlichen jedoch nur eine Interimslösung. Nach zwei Niederlagen darf sich der Coach wieder um die Regionalligamannschaft kümmern. "Ich habe von Beginn an gesagt, dass ich mich bedingungslos in den Dienst des Vereins stelle. Das habe ich für die Bundesliga-Mannschaft gemacht und das werde ich mit dem gleichen Engagement auch wieder für die U23 tun", sagt Kramer.
2 von 8
Quelle: Hartenfelser/imago-images-bilder

U-23-Coach Frank Kramer folgt auf Babbel, ist für die 1899-Verantwortlichen jedoch nur eine Interimslösung. Nach zwei Niederlagen darf sich der Coach wieder um die Regionalligamannschaft kümmern. "Ich habe von Beginn an gesagt, dass ich mich bedingungslos in den Dienst des Vereins stelle. Das habe ich für die Bundesliga-Mannschaft gemacht und das werde ich mit dem gleichen Engagement auch wieder für die U23 tun", sagt Kramer.

Unglückliche Figur: Andreas Müller gibt als Manager der Kraichgauer im Winter rund zwölf Millionen Euro für Neueinkäufe aus, doch keiner der Verpflichteten schlägt richtig ein. Nun muss der Ex-Profi nach nur acht Monaten seinen Hut nehmen.
3 von 8
Quelle: Ulmer/imago-images-bilder

Unglückliche Figur: Andreas Müller gibt als Manager der Kraichgauer im Winter rund zwölf Millionen Euro für Neueinkäufe aus, doch keiner der Verpflichteten schlägt richtig ein. Nun muss der Ex-Profi nach nur acht Monaten seinen Hut nehmen.

Das hat sich Tim Wiese ganz anders vorgestellt: Als Nationaltorhüter wechselt er aus Bremen nach Hoffenheim, dann beginnt der Absturz. Der Torhüter wird im Winter aus dem Team genommen, weil er angeblich geschützt werden soll. Anfang März fliegt er dann aus dem Kader, schließlich darf er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.
4 von 8
Quelle: Hartenfelser/imago-images-bilder

Das hat sich Tim Wiese ganz anders vorgestellt: Als Nationaltorhüter wechselt er aus Bremen nach Hoffenheim, dann beginnt der Absturz. Der Torhüter wird im Winter aus dem Team genommen, weil er angeblich geschützt werden soll. Anfang März fliegt er dann aus dem Kader, schließlich darf er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Marvin Compper ist mit 140 Einsätzen der Bundesliga-Rekordspieler der Hoffenheimer. Doch im Winter will er nur noch weg und schließt sich dem AC Florenz an. Der Wechsel wird belgeitet von einem öffentlichen Verbalduell mit dem damaligen Manager Müller.
5 von 8
Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder

Marvin Compper ist mit 140 Einsätzen der Bundesliga-Rekordspieler der Hoffenheimer. Doch im Winter will er nur noch weg und schließt sich dem AC Florenz an. Der Wechsel wird belgeitet von einem öffentlichen Verbalduell mit dem damaligen Manager Müller.

Dietmar Hopp gilt als graue Eminenz bei 1899 Hoffenheim, doch die Entscheidungen des Mäzens waren in den letzten Jahren zunehmend glücklos. Eine Strategie ist nicht mehr zu erkennen, einmal soll die Jugend gefördert werden, ein anderes Mal werden Millionen für teure Stars verpulvert. Hopps Rolle wirkt dabei nicht sehr glücklich.
6 von 8
Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder

Dietmar Hopp gilt als graue Eminenz bei 1899 Hoffenheim, doch die Entscheidungen des Mäzens waren in den letzten Jahren zunehmend glücklos. Eine Strategie ist nicht mehr zu erkennen, einmal soll die Jugend gefördert werden, ein anderes Mal werden Millionen für teure Stars verpulvert. Hopps Rolle wirkt dabei nicht sehr glücklich.

Zehn Punkte, zwei Siege, acht Zähler. Das ist die erschütternde Bilanz von Marco Kurz als Trainer der Hoffenheimer. Statt die Trendwende einzuleiten verschlechtert sich die sportliche Lage unter dem Ex-Kaiserslauterer noch. Am 27. Spieltag ziehen die Verantwortlichen die Notbremse und setzen Kurz vor die Tür.
7 von 8
Quelle: dpa-bilder

Zehn Punkte, zwei Siege, acht Zähler. Das ist die erschütternde Bilanz von Marco Kurz als Trainer der Hoffenheimer. Statt die Trendwende einzuleiten verschlechtert sich die sportliche Lage unter dem Ex-Kaiserslauterer noch. Am 27. Spieltag ziehen die Verantwortlichen die Notbremse und setzen Kurz vor die Tür.

Der neue Chef-Coach der TSG 1899 Hoffenheim wird Markus Gisdol, bis Dezember noch Assistent von Huub Stevens bei Schalke 04.
8 von 8
Quelle: dpa-bilder

Der neue Chef-Coach der TSG 1899 Hoffenheim wird Markus Gisdol, bis Dezember noch Assistent von Huub Stevens bei Schalke 04.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website