Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga

...

Ex-Bayer-Stars: Das machen die früheren Profis von Bayer Leverkusen heute

zurück zum Artikel
Bild 9 von 15
Dimitar Berbatov: Der Bulgare war von 2001 bis 2006 bei Bayer und schoss in 202 Spielen 91 Tore für den Klub. Er hatte die Ehre nach dem Karriereende von Ulf Kirsten 2003 dessen Trikotnummer mit der Zahl 9 übernehmen zu dürfen. Durch Bayer schaffte er den Sprung in die Premier League, wo er im Anschluss ebenfalls acht Jahre spielte. Er beendete erst im vergangen Jahr seine Karriere in Indien. (Quelle: imago images/Bernd König)
Bernd König

Dimitar Berbatov: Der Bulgare war von 2001 bis 2006 bei Bayer und schoss in 202 Spielen 91 Tore für den Klub. Er hatte die Ehre nach dem Karriereende von Ulf Kirsten 2003 dessen Trikotnummer mit der Zahl 9 übernehmen zu dürfen. Durch Bayer schaffte er den Sprung in die Premier League, wo er im Anschluss ebenfalls acht Jahre spielte. Er beendete 2018 seine Karriere in Indien, Anfang 2021 schlug er dann eine Karriere als Co-Trainer in seiner Heimat Bulgarien ein.

Anzeige

Dimitar Berbatov: Der Bulgare war von 2001 bis 2006 bei Bayer und schoss in 202 Spielen 91 Tore für den Klub. Er hatte die Ehre nach dem Karriereende von Ulf Kirsten 2003 dessen Trikotnummer mit der Zahl 9 übernehmen zu dürfen. Durch Bayer schaffte er den Sprung in die Premier League, wo er im Anschluss ebenfalls acht Jahre spielte. Er beendete 2018 seine Karriere in Indien, Anfang 2021 schlug er dann eine Karriere als Co-Trainer in seiner Heimat Bulgarien ein.




shopping-portal