Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga

...

Dschungel-Kandidat, Hafenarbeiter, Schlagersänger: Das machen die Bundesliga-Kulttorhüter heute

zurück zum Artikel
Bild 2 von 16
Tomislav Piplica (50): Elf lange Jahre hütete der Bosnier das Tor von Energie Cottbus, mischte von 2000 bis 2003 und von 2006 bis 2009 mit den Lausitzern die Bundesliga auf. Unvergessen bleibt sein Kopfballeigentor gegen Borussia Mönchengladbach im April 2002. Viel zu selten erwähnt: Piplica parierte in 117 Erstliga-Partien 71 Prozent der Torschüsse, blieb 29 Mal ohne Gegentor. Heute ist er Nachwuchstrainer bei Carl-Zeiss Jena. (Quelle: imago images/Höhne)
Höhne

Tomislav Piplica (50): Elf lange Jahre hütete der Bosnier das Tor von Energie Cottbus, mischte von 2000 bis 2003 und von 2006 bis 2009 mit den Lausitzern die Bundesliga auf. Unvergessen bleibt sein Kopfballeigentor gegen Borussia Mönchengladbach im April 2002. Viel zu selten erwähnt: Piplica parierte in 117 Erstliga-Partien 71 Prozent der Torschüsse, blieb 29 Mal ohne Gegentor. Heute ist er Nachwuchstrainer bei Carl-Zeiss Jena.

Anzeige

Tomislav Piplica (50): Elf lange Jahre hütete der Bosnier das Tor von Energie Cottbus, mischte von 2000 bis 2003 und von 2006 bis 2009 mit den Lausitzern die Bundesliga auf. Unvergessen bleibt sein Kopfballeigentor gegen Borussia Mönchengladbach im April 2002. Viel zu selten erwähnt: Piplica parierte in 117 Erstliga-Partien 71 Prozent der Torschüsse, blieb 29 Mal ohne Gegentor. Heute ist er Nachwuchstrainer bei Carl-Zeiss Jena.




shopping-portal