Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga

...

Dschungel-Kandidat, Hafenarbeiter, Schlagersänger: Das machen die Bundesliga-Kulttorhüter heute

zurück zum Artikel
Bild 4 von 16
Toni Schumacher (66): Sechsfacher Torhüter des Jahres, zweifacher Fußballer des Jahres, ältester Deutscher Meister aller Zeiten: Schumacher ist ein Mann der Superlative – und der Skandale. Bei der WM 1982 brach er dem Franzosen Battiston mit einem Kung-Fu-Tritt einen Halswirbel, in seinem Enthüllungsbuch „Anpfiff“ rechnete er mit der Fußballwelt ab und klagte angebliches strukturelles Doping an. Im Herbst 2019 verlor der Rheinländer seinen Po als Vizepräsident des 1. FC Köln. Seitdem ist er ohne Anstellung. (Quelle: imago images/Rust)
Rust

Toni Schumacher (66): Sechsfacher Torhüter des Jahres, zweifacher Fußballer des Jahres, ältester Deutscher Meister aller Zeiten: Schumacher ist ein Mann der Superlative – und der Skandale. Bei der WM 1982 brach er dem Franzosen Battiston mit einem Kung-Fu-Tritt einen Halswirbel, in seinem Enthüllungsbuch „Anpfiff“ rechnete er mit der Fußballwelt ab und klagte angebliches strukturelles Doping an. Im Herbst 2019 verlor der Rheinländer seinen Posten als Vizepräsident des 1. FC Köln. Seitdem ist er ohne Anstellung.


Anzeige

Toni Schumacher (66): Sechsfacher Torhüter des Jahres, zweifacher Fußballer des Jahres, ältester Deutscher Meister aller Zeiten: Schumacher ist ein Mann der Superlative – und der Skandale. Bei der WM 1982 brach er dem Franzosen Battiston mit einem Kung-Fu-Tritt einen Halswirbel, in seinem Enthüllungsbuch „Anpfiff“ rechnete er mit der Fußballwelt ab und klagte angebliches strukturelles Doping an. Im Herbst 2019 verlor der Rheinländer seinen Posten als Vizepräsident des 1. FC Köln. Seitdem ist er ohne Anstellung.





shopping-portal