Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga

...

Dschungel-Kandidat, Hafenarbeiter, Schlagersänger: Das machen die Bundesliga-Kulttorhüter heute

zurück zum Artikel
Bild 5 von 16
Sepp Maier (76): Die „Katze von Anzing“ stand ab dem Bundesliga-Aufstieg 1965 bis zu ihrem Karriereende 1979 in 473 Bundesliga-Partien für den FC Bayern zwischen den Pfosten, wurde je vier Mal Deutscher Meister, DFB-Pokal- und Europapokalsieger. Gerne erinnert wird an Maiers lausbubischen Humor, etwa als er während einer Partie einer Ente nachhechtete. Seit seinem Abschied als Torwarttrainer des FC Bayern 2008, genießt er den Ruhestand in Bayern und Südtirol. (Quelle: imago images/WEREK)
WEREK

Sepp Maier (76): Die „Katze von Anzing“ stand ab dem Bundesliga-Aufstieg 1965 bis zu ihrem Karriereende 1979 in 473 Bundesliga-Partien für den FC Bayern zwischen den Pfosten, wurde je vier Mal Deutscher Meister, DFB-Pokal- und Europapokalsieger. Gerne erinnert wird an Maiers lausbubischen Humor, etwa als er während einer Partie einer Ente nachhechtete. Seit seinem Abschied als Torwarttrainer des FC Bayern 2008, genießt er den Ruhestand in Bayern und Südtirol.

Anzeige

Sepp Maier (76): Die „Katze von Anzing“ stand ab dem Bundesliga-Aufstieg 1965 bis zu ihrem Karriereende 1979 in 473 Bundesliga-Partien für den FC Bayern zwischen den Pfosten, wurde je vier Mal Deutscher Meister, DFB-Pokal- und Europapokalsieger. Gerne erinnert wird an Maiers lausbubischen Humor, etwa als er während einer Partie einer Ente nachhechtete. Seit seinem Abschied als Torwarttrainer des FC Bayern 2008, genießt er den Ruhestand in Bayern und Südtirol.




shopping-portal