Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga

...

Bundesliga: So stehen die Klubs zu Zuschauern im Stadion

zurück zum Artikel
Bild 4 von 19
RB Leipzig: Die RB-Profis Adams und Angelino (r.) profitieren vom Konzept der Leipziger. Der Klub hatte Anfang Juli die Genehmigung des Gesundheitsamtes vorliegen, sollte sich die Pandemie-Lage weiter positiv entwickeln. Demnach plant RB mit der Hälfte der Fans. In der Red-Bull-Arena entspräche dies etwa 21.000 Zuschauern. (Quelle: imago images/Poolfoto)
Poolfoto

RB Leipzig: Die RB-Profis Adams und Angelino (r.) profitieren vom Konzept der Leipziger. Der Klub hatte Anfang Juli die Genehmigung des Gesundheitsamtes vorliegen, sollte sich die Pandemie-Lage weiter positiv entwickeln. Demnach plant RB mit der Hälfte der Fans. In der Red-Bull-Arena entspräche dies etwa 21.000 Zuschauern.

Anzeige

RB Leipzig: Die RB-Profis Adams und Angelino (r.) profitieren vom Konzept der Leipziger. Der Klub hatte Anfang Juli die Genehmigung des Gesundheitsamtes vorliegen, sollte sich die Pandemie-Lage weiter positiv entwickeln. Demnach plant RB mit der Hälfte der Fans. In der Red-Bull-Arena entspräche dies etwa 21.000 Zuschauern.




shopping-portal