t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesliga

Trotz 3:2 gegen Dortmund: Drei Bayern-Stars enttäuschen


Trotz 3:2 gegen Dortmund: Drei Bayern-Stars enttäuschen

3:2 im Topspiel gegen Borussia Dortmund: Der FC Bayern hat sich beim BVB in einer packenden Partie durchgesetzt. Dabei konnten sich gleich mehrere Stars auszeichnen. Andere erwischten allerdings einen schwachen Tag. Die Einzelkritik.
1 von 15
Quelle: Pool via REUTERS/Leon Kuegeler/imago-images-bilder

3:2 im Topspiel gegen Borussia Dortmund: Der FC Bayern hat sich beim BVB in einer packenden Partie durchgesetzt. Dabei konnten sich gleich mehrere Stars auszeichnen. Andere erwischten allerdings einen schwachen Tag. Die Einzelkritik.

Manuel Neuer: Hätte bei einem Manuel-Neuer-Ähnlichkeitswettbewerb den ersten Preis gewonnen. Hielt nämlich, was zu halten war. Bei den Gegentoren machtlos. Von Dortmunds Offensive nicht zwingend gefordert. Note 3
2 von 15
Quelle: Poolfoto/imago-images-bilder

Manuel Neuer: Hätte bei einem Manuel-Neuer-Ähnlichkeitswettbewerb den ersten Preis gewonnen. Hielt nämlich, was zu halten war. Bei den Gegentoren machtlos. Von Dortmunds Offensive nicht zwingend gefordert. Note 3

Bouna Sarr: Wechselhafte Partie. Ist erst seit einem Monat bei den Bayern, absolvierte erst seinen sechsten Einsatz für den Rekordmeister. Das merkte man ihm nicht an – zumindest bis zur 36. Minute, als er mit einem schlampigen Zuspiel Joshua Kimmich zu einer Grätsche gegen Dortmunds Haaland zwang, in dessen Folge sich der Nationalspieler verletzte. Im zweiten Durchgang mit zunehmenden Schludrigkeiten. Über seine Seite wurde es oft gefährlich, auch durch den agilen Reyna. Note 4
3 von 15
Quelle: Bernd Thissen/dpa-bilder

Bouna Sarr: Wechselhafte Partie. Ist erst seit einem Monat bei den Bayern, absolvierte erst seinen sechsten Einsatz für den Rekordmeister. Das merkte man ihm nicht an – zumindest bis zur 36. Minute, als er mit einem schlampigen Zuspiel Joshua Kimmich zu einer Grätsche gegen Dortmunds Haaland zwang, in dessen Folge sich der Nationalspieler verletzte. Im zweiten Durchgang mit zunehmenden Schludrigkeiten. Über seine Seite wurde es oft gefährlich, auch durch den agilen Reyna. Note 4

Jerome Boateng (bis 69.): Vollbrachte das Kunststück, das Tempo von Erling Haaland zumindest weitgehend zu verhindern. Sein langer Ball auf Coman vor dem 1:0 – eine Mischung aus Befreiungsschlag und maßgenauem Zuspiel – war ganz großes Kino. Dass das Tor wegen einer Abseitsstellung von Lewandowski abgepfiffen wurde, ist ein Verbrechen an der Kunst. Note 2
4 von 15
Quelle: Poolfoto/imago-images-bilder

Jerome Boateng (bis 69.): Vollbrachte das Kunststück, das Tempo von Erling Haaland zumindest weitgehend zu verhindern. Sein langer Ball auf Coman vor dem 1:0 – eine Mischung aus Befreiungsschlag und maßgenauem Zuspiel – war ganz großes Kino. Dass das Tor wegen einer Abseitsstellung von Lewandowski abgepfiffen wurde, ist ein Verbrechen an der Kunst. Note 2

David Alaba: Genialer Schachzug der Bayern, das Angebot zur Vertragsverlängerung zurückzuziehen, damit der Österreicher allein schon aus Trotz weiter als Innenverteidiger vergessen macht, dass er eigentlich Außenverteidiger bzw. Mittelfeldspieler ist – und dazu auch noch Freistöße versenkt. Einfach genial. Hätte er nur nicht Haaland beim 2:3 aus den Augen verloren. Note 2
5 von 15
Quelle: Martin Meissner/imago-images-bilder

David Alaba: Genialer Schachzug der Bayern, das Angebot zur Vertragsverlängerung zurückzuziehen, damit der Österreicher allein schon aus Trotz weiter als Innenverteidiger vergessen macht, dass er eigentlich Außenverteidiger bzw. Mittelfeldspieler ist – und dazu auch noch Freistöße versenkt. Einfach genial. Hätte er nur nicht Haaland beim 2:3 aus den Augen verloren. Note 2

Lucas Hernandez: Lucas Hernandez: Der souveräne Außenverteidiger, den sich die Bayern wünschen. Abgeklärt, nüchtern – und doch auch in den entscheidenden Szenen vorne da, wie bei seiner feinen Flanke auf Lewandowski zum 2:1. Note 2
6 von 15
Quelle: Martin Meissner/dpa-bilder

Lucas Hernandez: Lucas Hernandez: Der souveräne Außenverteidiger, den sich die Bayern wünschen. Abgeklärt, nüchtern – und doch auch in den entscheidenden Szenen vorne da, wie bei seiner feinen Flanke auf Lewandowski zum 2:1. Note 2

Joshua Kimmich (bis 36.): Unglücklicher Abend für den Nationalspieler – und dann doch wieder nicht. Verstolperte in der 36. Minute ein schludriges Zuspiel von Sarr, verletzte sich dann beim Versuch, den losstürmenden Haaland aufzuhalten. Dass er das dann auch noch schaffte, spricht trotzdem für ihn. Bis dahin der typische Kämpfer-Kimmich, den man kennt. Note 3
7 von 15
Quelle: Leon Kuegeler/Reuters-bilder

Joshua Kimmich (bis 36.): Unglücklicher Abend für den Nationalspieler – und dann doch wieder nicht. Verstolperte in der 36. Minute ein schludriges Zuspiel von Sarr, verletzte sich dann beim Versuch, den losstürmenden Haaland aufzuhalten. Dass er das dann auch noch schaffte, spricht trotzdem für ihn. Bis dahin der typische Kämpfer-Kimmich, den man kennt. Note 3

Leon Goretzka: Erkämpfte schon in der Anfangsphase enorm viele Bälle, zweikampfstark, robust – und mit Zug zum Tor, erst per Kopf (14.), dann per Volley (28.). Ließ dann aber Reus vor dem 0:1 laufen. Nach der Pause immer wieder Bindeglied zu Lewandowski, hatte auch Anteile am zwischenzeitlichen 3:1. Note 2
8 von 15
Quelle: Bernd Thissen/dpa-bilder

Leon Goretzka: Erkämpfte schon in der Anfangsphase enorm viele Bälle, zweikampfstark, robust – und mit Zug zum Tor, erst per Kopf (14.), dann per Volley (28.). Ließ dann aber Reus vor dem 0:1 laufen. Nach der Pause immer wieder Bindeglied zu Lewandowski, hatte auch Anteile am zwischenzeitlichen 3:1. Note 2

Serge Gnabry: Umtriebig in der Offensive der Bayern, wie man ihn kennt, an fast allen gefährlichen Aktionen beteiligt. Hatte keine Probleme mit Dortmunds Meunier – und eine Viertelstunde vor Schluss Pech, dass sein Schuss knapp am langen Eck vorbeiging. Note 2
9 von 15
Quelle: Martin Meissner/imago-images-bilder

Serge Gnabry: Umtriebig in der Offensive der Bayern, wie man ihn kennt, an fast allen gefährlichen Aktionen beteiligt. Hatte keine Probleme mit Dortmunds Meunier – und eine Viertelstunde vor Schluss Pech, dass sein Schuss knapp am langen Eck vorbeiging. Note 2

Thomas Müller: Nicht ganz so Thomas Müller wie gewohnt. Stand in der 21. Minute plötzlich fast letzter Mann allein gegen Haaland, der mit seiner Wucht an ihm vorbeizog. Das hatte was von Alte Herren, 19 Uhr. Ansonsten immer irgendwie dabei, aber ohne zwingende Torgefahr. Note 4
10 von 15
Quelle: Leon Kuegeler/Reuters-bilder

Thomas Müller: Nicht ganz so Thomas Müller wie gewohnt. Stand in der 21. Minute plötzlich fast letzter Mann allein gegen Haaland, der mit seiner Wucht an ihm vorbeizog. Das hatte was von Alte Herren, 19 Uhr. Ansonsten immer irgendwie dabei, aber ohne zwingende Torgefahr. Note 4

Kingsley Coman (bis 69.): Drehte besonders nach der Pause richtig auf, hatte gleich zwei Mal Pech, als er erst mit einem Schuss von der Strafraumgrenze nur den Pfosten traf (51.) und dann als er mit einem Heber BVB-Keeper Bürki eben nur fast überlistete (53.). Ständig mit Drang nach Vorne, Ankurbler in der Offensive. Note 2
11 von 15
Quelle: Leon Kuegler/Reuters-bilder

Kingsley Coman (bis 69.): Drehte besonders nach der Pause richtig auf, hatte gleich zwei Mal Pech, als er erst mit einem Schuss von der Strafraumgrenze nur den Pfosten traf (51.) und dann als er mit einem Heber BVB-Keeper Bürki eben nur fast überlistete (53.). Ständig mit Drang nach Vorne, Ankurbler in der Offensive. Note 2

Robert Lewandowski: Ist weiter so treffsicher, dass er auch dann noch in der Tor-Statistik erscheint, wenn zwei Treffer wegen Abseitsstellungen zurückgenommen werden (26., 90.+5). Das sagt schon alles. Note 2
12 von 15
Quelle: Leon Kuegler/Reuters-bilder

Robert Lewandowski: Ist weiter so treffsicher, dass er auch dann noch in der Tor-Statistik erscheint, wenn zwei Treffer wegen Abseitsstellungen zurückgenommen werden (26., 90.+5). Das sagt schon alles. Note 2

Corentin Tolisso (ab 36.): Fand nach seiner Einwechslung nicht wirklich Bindung zum Spiel, konnte nicht an seine starken Leistungen aus der Champions League anknüpfen. Note 4
13 von 15
Quelle: Martin Meissner/Pool AP/dpa-bilder

Corentin Tolisso (ab 36.): Fand nach seiner Einwechslung nicht wirklich Bindung zum Spiel, konnte nicht an seine starken Leistungen aus der Champions League anknüpfen. Note 4

Leroy Sané (ab 69.): Machte genau da weiter, wo Coman aufhörte. Legte direkt los, traf elf Minuten später zum 3:1. So wird es für Bayern-Trainer Hansi Flick immer schwerer, zwischen den beiden zu wählen. Das würden sich viele andere Trainer wünschen. Note 2
14 von 15
Quelle: Bernd Thissen/dpa-bilder

Leroy Sané (ab 69.): Machte genau da weiter, wo Coman aufhörte. Legte direkt los, traf elf Minuten später zum 3:1. So wird es für Bayern-Trainer Hansi Flick immer schwerer, zwischen den beiden zu wählen. Das würden sich viele andere Trainer wünschen. Note 2

Javi Martinez (ab 69.): Hatte seine typische Martinez-Szene, als er kurz vor Schluss von Dortmunds Witsel rüde umgerammt wurde und erst mal behandelt werden musste. Ansonsten unauffällig. Note 4
15 von 15
Quelle: Bernd Thissen/dpa-bilder

Javi Martinez (ab 69.): Hatte seine typische Martinez-Szene, als er kurz vor Schluss von Dortmunds Witsel rüde umgerammt wurde und erst mal behandelt werden musste. Ansonsten unauffällig. Note 4


t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website